Piczo

Eine Anleitung zum Erwachsenwerden für Mädchen (von jemandem, der absolut keine Erfahrung hat)

Klau’ immer Klopapier, teil’ dir nie E-Zigaretten und wenn du in jemanden verliebt bist, versuche mit niemand anderem als dieser Person Sex zu haben. Bertie Brandes hat ein paar Ratschläge.

von Bertie Brandes
|
27 Juli 2015, 8:03am

Piczo

Ernsthaft? Eine Anleitung zum Erwachsenwerden? Das ist unmöglich. Wir werden alle erwachsen, die ganze Zeit. Ich kenne keine Person, egal welchen Alters oder Geschlechts, die mich nicht von Zeit zu Zeit weinend aus dem Badezimmer anruft, weil sie nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anstellen soll. Zu versuchen, den furchtbaren Schmerz der fortdauernden Existenz in einem einfachen Guide zusammenzufassen, ist, als würdest du dir selbst sagen, dass du dich tatsächlich festlegst, was du zu Abend essen willst, bevor du in den Supermarkt gehst. Eine halbe Stunde später stehst du dann doch vor dem Tiefkühlregal und inspizierst jedes Fach eingehend, weil du dich bei den ganzen verschiedenen Formen der Kartoffelprodukte nicht entscheiden kannst. Ich will nicht sagen, dass ich nichts weiß, das dein Leben vielleicht komplett verändert (hey, weiß ich vielleicht wirklich), denn immerhin habe ich einen Artikel geschrieben, der nicht nach dieser Einleitung endet. Es ist nur fair, direkt am Anfang zuzugeben, dass ich absolut keine Ahnung habe, wenn es um das Thema Erwachsenwerden geht, außer dass du immer Klopapier klauen und dir nie E-Zigaretten teilen solltest. OK, legen wir los.


Auch auf i-D: Gurls Talk: Free the Nipple


Sex
Wenn du älter wirst, dann wird Sex erstens weniger kompliziert und zweitens seltsamer. Davon kannst du halten, was du willst. Es bringt auch langweilige Sachen mit sich, erwachsen zu werden, wie die Entscheidung, welche Form von Verhütung für dich am besten ist, anstatt einfach zu nicken oder den Kopf zu schütteln, wenn dich jemand fragt, ob du die Pille nimmst, während ihr schon bei der Sache seid. Abgesehen von den praktischen Dingen, wie keine Angst mehr davor zu haben, zu Sprechstunden zu gehen und getestet zu werden, weil es eigentlich recht spannend und witzig ist, von einem Fremden zu deinem Sexleben befragt zu werden, solltest du dir bewusst sein, dass manche Leute Schweine sind und du, wenn möglich, vermeiden solltest, mit ihnen Sex zu haben. Mit Anfang Zwanzig hattest du wahrscheinlich bereits mindestens eine missglückte Langzeitbeziehung, was bedeutet, dass du gut im Bett bist (glaube es mir einfach) und wenn nicht, dann hast du das Beste (und herzzerreißend Schmerzhafteste) noch vor dir. Verschwende deine Zeit nicht für Leute, durch die du dich traurig und schlecht fühlst. Verschwende deine Zeit für Netflix und Facebook wie alle anderen auch.

Freundschaft
Es ist brutal. Du beendest die Schule, ohne wirklich viel über das Leben zu wissen, außer dass du nie wieder Nescafé trinken willst, und auf einmal siehst du deine verschlafenen Freunde in ihren zusammenpassenden American Apparel-Leggins nicht mehr jeden morgen um 9 Uhr. Dann gehst du auf die Uni, wo du Leute triffst, die cleverer als du, stylischer als du und hundert Prozent nerviger sind als du und du bekommst Angst. Dann freundest du dich mit der nervigsten Person an. Schließlich fangen sich deine Freunde von überall an, zu vermischen, und du regst dich auf, weil die nervige Person diejenige mag, die die auffälligsten Leggins trug und so weiter. Es ist wirklich sehr albern. Ich denke, Freundschaft ist nach Schokoriegeln und Will Self die wichtigste Sache der Welt. Schätze deine Freunde, unterstütze sie, liebe sie und koche von Zeit zu Zeit ein Essen für sie, das so unglaublich lecker ist, dass du weißt, dass sie sich nie trauen würden, dich zu verärgern. Nie, nie, wirklich nie solltest du etwas mit ihrem/ihrer Ex Anfangen oder (NATÜRLICH) dem Freund/der Freundin.

Job
Das ist die langweiligste und nutzloseste Sache am Erwachsenwerden, wenn du mich fragst. Es ist natürlich wichtig, einen Job zu bekommen, um dich selbst mit Feuchtigkeitscreme und Strom zu versorgen, aber zu entscheiden, welchen Job du für immer machen willst, kann (ein wenig) beängstigend sein. Da auf unbezahlte Praktika mittlerweile die Todesstrafe steht und Berufserfahrung wichtiger ist als deine Noten auf der Uni, ist die einzige Sache, die du machen kannst, nicht wählerisch zu sein und viele Dinge auszuprobieren. Unglücklicherweise ist das Finden deines Traumberufs nicht wie bei Aschenputtel, wo dir auf einmal klar wird, dass der Schuh des "Junior Publishing Assistant", "Online Copy Generator" oder "Kinderzähmer" passt. Im Grunde musst du einfach etwas finden, das du total liebst oder das in Ordnung für dich ist, es dann machen, bis du alt bist, und dann aufhören. Mache dir nicht zu viele Sorgen, sondern mach das, was sich richtig anfühlt und glaube an dich, denn deine Eltern machen es an diesem Punkt wahrscheinlich nicht mehr.

Liebe
Ah, und zu guter Letzt das ganz große Thema: Liebe. Liebe ist das, was dich Jahre bevor du wirklich bereit dafür bist, zum Erwachsenwerden zwingt. Du wirst dich in ein paar wirklich merkwürdige Leute verlieben: ein paar Drogenabhängige, ein paar Leute, die einen peinlichen Akzent haben und wahrscheinlich in eine Person, von der du dir nicht vorstellen kannst, jemals wieder getrennt zu sein. Und dann bricht um dich herum alles zusammen und dir wird klar, dass es bei Liebe im Prinzip um Timing geht und du genauso gut warten kannst, bist du bereit bist, ein Kind zu bekommen oder zumindest pleite bist, bevor du wieder daran denkst, dein ganzes Leben mit jemandem zu teilen. Die Leute sagen, dass du stärker wirst, wenn du älter wirst, aber soweit ich das beurteilen kann, gewöhnst du dich einfach immer mehr an das Gefühl, abgewiesen zu werden und dich alleine zu fühlen. Es dauert nicht lange, bis du dich mit einer Träne der Nostalgie in deinen glasigen Augen an die schlaflosen Nächte voll Teenie-Herzschmerz zurückerinnerst. Alternativ solltest du dich wirklich früh verlieben und glücklich sein und nie, aber auch nie darüber reden, denn glaub mir, das will niemand hören. Hilfreicher Tipp: Wenn du verliebst bist, dann versuche nicht, Sex mit anderen Leuten zu haben, die du nicht liebst. Das ist irgendwie unnötig.

Da hast du es also. Ich hoffe, es war hilfreich, bitte schickt mir die ganzen Blumen und Dankeskarten nicht alle auf einmal. Habe immer einen Reserve-Tampon dabei. Glaube nie, dass ein paar Schuhe oder ein Kleid dich zu einem besseren Menschen machen. Kämme dir manchmal die Haare. Viel Glück.

Tagged:
Sex
Liebe
Freundschaft
Beruf
job
Bertie Brandes
piczo