Anzeige

club of the month: die besten poster aus drei jahren berlin community radio

Anlässlich ihres dritten Geburtstags und der großen Party im Kit Kat nächsten Mittwoch schauen wir zusammen mit den BCR-Gründerinnen zurück auf die besten Partyposter aus den letzten drei Jahren. Zusätzlich erklären uns Laurel Halo, Palms Trax und Co...

von Alexandra Bondi de Antoni
|
09 September 2016, 11:00am

Das wir Fans des Berlin Community Radios sind, ist nichts Neues. Ihre Radiosendungen tragen uns nicht nur oft durch viel zu lange Nachmittage, sondern wir denken auch immer wieder gerne an den Spaß auf der Tanzfläche ihrer Clubreihe Club of the Month zurück, auch wenn diese Erinnerungen oftmals eher verschwommen sind. Club of The Month ist ein Fixpunkt im Berliner Partykalender und kommenden Mittwoch feiert die Partyreihe nun ihr dreijähriges Bestehen. Aus diesem Anlass haben wir die BCR-Gründerinnen Sarah und Anastazja gebetet, uns ihre liebsten Eventposter aus den letzten Jahren zu geschickt, und lassen Radioshow-Host erklären, warum BCR für sie so besonders ist. In diesem Sinne „Happy Birthday, BCR!", und wir sehen uns im Kit Kat.

Artwork: Alexandra Zakharenko 

„BCR sorgt für neue und spannende Begegnungen zwischen Sounds, Menschen und Ideen, anstatt die immergleichen und langweiligen Bahnen der Underground-Musikszene zu bedienen. Ich bin froh, dass ich eine regelmäßige Sendung auf diesem wichtigen Radiosender habe. Die einzige Regel hier ist: Es gibt keine Regeln. Außer sich vielleicht noch zu merken, an welchem Tag und um welche Uhrzeit die eigene Sendung läuft, wenn man denn pünktlich erscheint." - Laurel Halo

„Für mich sind die zwei Stunden im BCR Studio im Monat die Zeit, wo ich mich komplett entspannt fühle. Ich mache es so gerne. Zu meinen persönlichen Highlights aus den letzten Jahren gehören: jede Brown Rice-Sendung; meine Imitation von Art Garfunkel für einen Jingle; mein Abschied vom Radio, nachdem mir gesagt wurde, dass ich wie die Fernsehserie Salad Fingers klinge; der Schlagzeuger von Gooly G, der sein Flugzeug für die zweite Fundraiser-Runde verpasst hat; einen möglichen Werbedeal mit einem Lieferservice; jemand, der ein Foto aus Miami geschickt hat; keine Ahnung zu haben, wie die Technik funktioniert und eine Sendung mit Sarah Miles nicht aufnehmen zu können; und in Berlin zum ersten Mal für die Party „Welcome To The Room" im Farbfernseher 2013 aufgelegt zu haben. Das kann man ja wohl kaum toppen." - Palms Trax

„Die Leute vom BCR ist einfach die Besten. Zwei Badass-Frauen erobern diese männerdominierte Branche. Ich kann es kaum erwarten, dass sie die Weltherrschaft übernehmen." - Klein

„BCR ist ein guter Ausgangspunkt für jeden, der neu in der Berliner Musikszene ist. Sie haben die vielfältigste Mischung an Künstlern. Das ist erfrischend. Und die beiden Gründerinnen sind einfach richtig krass." - Frankie Hutchinson, Discwoman.

Alle Informationen zur 3. Geburtstagsparty findest du hier

Wir wollten die BCR-Crew besser kennenlernen und haben sich zum Brunch besucht.

berlincommunityradio.com

Credits


Text: Alexandra Bondi de Antoni 
Foto: Berlin Community Radio