#guccigram: das instagram-kunstprojekt von gucci

Auf Einladung von Creative Director Alessandro Michele interpretieren internationale Künstler die neuen Prints des italienischen Labels.

von i-D Staff
|
29 Oktober 2015, 9:55am

@amaliaulman

Gucci hat sich mit 31 Künstlern aus der ganzen Welt - darunter Amalia Ulman, Ryder Ripps, Ed Fornieles und Claudia Mate - zusammengetan, die die neuen Prints Gucci Blooms und Gucci Caleido im Rahmen eines Kunstprojekts interpretieren.

„Durch #Guccigram werden unterschiedliche Geschichten erzählt, die eine große künstlerische Freiheit eint", erklärt Guccis Creative Director Alessandro Michele. „Heutzutage entsteht Kreativität oft auch im Internet und die Arbeiten finden dort ein Publikum. Das Internet ist zu einer wichtigen Säule der visuellen Kultur geworden."

@ignasimonreal

Die ausgewählten Künstler und Künstlerinnen posten ihre Ergebnisse unter dem Hashtag #GucciGram auf Instagram. Auf der Website gibt es mehr Informationen über das Projekt und die Künstler selbst. „Wir müssen nicht mehr ins Museum gehen", schreibt der Technologie- und Kulturjournalist Kyle Chayka in der Einleitung zu dem Projekt. „Durch Instagram haben wir unmittelbaren Zugang zu den Arbeitern von fantastischen Fotografen und Künstlern aus der ganzen Welt, die ihre Arbeiten nach der Fertigstellung sofort posten können", schreibt er. „Es gibt nichts Besseres für den Konsum von Kultur."

@themostfamousartist

Teil des Projektes sind sowohl bekannte Künstler wie Amalia Ulman, die auf der Frieze in London ausstellte, und Noah Kalina, Fotograf von Cabin Porn, als auch relativ unbekannte Internetkünstler wie der 19-jährige amerikanische Student Chris Rellas, der aktuelle Mode mit bekannten Kunstwerken mischt.

gucci.com/guccigram.

#GucciGram

Tagged:
Fashion
Instagram
Gucci
Ed Fornieles
Kunst
Kultur
amalia ulman
Ryder Ripps
Claudia Maté
#guccigram
alessandro michelle
chris rellas
insta-art