Anzeige

miley cyrus engagiert sich gegen jugendobdachlosigkeit

In einem offenen Brief an den Gouverneur von New York fordert die Sängerin mehr Geld gegen Jugendobdachlosigkeit.

von i-D Team
|
23 März 2015, 11:30am

Photography Harry Carr

Bereits 2014 setzte Miley Cyrus ein starkes Zeichen gegen Obdachlosigkeit, als ein obdachloser junger Mann bei dem VMAs 2014 an ihrer Stelle die Dankesrede hielt und auf die Situation von obdachlosen jungen Amerikanern aufmerksam machte. Dieses Mal entschied sich die 22-jährige Sängerin für einen traditionelleren Weg: ein offener Brief an den Gouverneur des Bundesstaates New York Andrew Cuomo sowie weitere Spitzenpolitiker, den sie auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte.

Via @mileycyrus

In dem Brief erklärt sie ihre öffentliche Unterstützung für die Initiative des Senators Brad Hoylman, 4,75 Millionen Dollar im Haushalt des Bundesstaates gegen die rapide ansteigende Jugendobdachlosigkeit zu berücksichtigen. „Zwischen 2009 und 2012 stieg die Anzahl der Kinder und Jugendlichen, die von Einrichtungen abgewiesen werden mussten, von 570 auf über 5000", unterstrich die Sängerin.

Cyrus äußerte sich auch im Namen ihrer Happy Hippie Foundation, eine von ihr im letzten Jahr gegründete Stiftung für junge Leute, die sich gegen Ungerechtigkeit einsetzt. „Ich habe die Happy Hippie Foundation gegründet, weil ich daran glaube, dass jede junge Person dieselbe Chance haben sollte, ihre Stärke und Potenzial zu finden - unabhängig von den Umständen", schrieb Miley Cyrus.

Credits


Text: Emily Manning 
Foto: Harry Carr