jean paul gaultier erfüllt sich in berlin einen kindheitstraum

Der Berliner Underground erobert in Jean Paul Gaultier die Bretter, die die Welt bedeuten. In der neuen Revue im Friedrichstadt-Palast treffen die Zwanziger, High Fashion und Tanz aufeinander.

von i-D Staff
|
02 März 2016, 10:45am

Jean Paul Gaultier ist bekannt für seine dramatischen Laufstegkreationen und spektakulären Tour-Outfits für-unter anderem-Madonna, Kylie Minogue und Queen Bey. Jetzt hat der Berliner Friedrichstadt-Palast bekanntgegeben, dass der weltbekannte französische Designer für die neue Show des 1984 eröffneten Revuetheaters die Kostüme entwerfen wird und sich damit einen lebenslangen Traum erfülle.

„THE ONE Grand Show" ist die fünfte Großproduktion unter Intendant Bernd Schmidt und folgt auf „The Wyld", für die Thierry Mugler die Kostüme entworfen hat. Das Theater investiert zehn Millionen in die neue Show von Regisseur Roland Welke und für das Lichtdesign wurde der Emmy-Preisträger Peter Morse verpflichtet, der zu den weltweit gefragtesten Lichtdesignern gehört. Michael Jackson, Madonna und Barbra Streisand zählen unter anderem zu seinen früheren Auftraggebern. Ohne Zweifel dürfte er dafür sorgen, dass die Entwürfe von Jean Paul Gaultier ins recht Licht gerückt werden.

„Schon als kleiner Junge war mein großer Traum, an einer Revue mitzuarbeiten. Ich hatte mit meiner Großmutter im Fernsehen die Premiere von Folies Bergère gesehen", wird der Designer zitiert. „Am nächsten Tag bekam ich Ärger in der Schule, weil ich die Mädchen mit Federn und Netzstrümpfen zeichnete. Ich merkte aber auch, dass ich für meine Zeichnungen bewundert wurde, denn plötzlich war ich bei meinen Klassenkameraden sehr beliebt."

In der Revue wird es darum gehen, dass ein seit Jahrzehnten leerstehendes Revuetheater durch eine Underground-Party aus dem Tiefschlaf gerissen wird. Ein junger Gast verliert sich in der ungewöhnlichen Aura des Ortes. Die Gegenwart und der Glanz und Glamour vergangener Zeiten verschwimmen in einem euphorischen Wachtraum. Der Titel der neuen Revue spielt darauf an, dass der junge Gast begreift, dass er im Leben den einen Menschen sucht, der ihm Halt verspricht—eben The One.

„Für mich wird nun mehr als ein Traum wahr: Die erste Revue, für die ich die Kostüme entwerfe, findet in Berlin statt. Diese Stadt hat das Cabaret der Zwanziger Jahre definiert", erklärt er weiter. „Der Palast ist ein Ort mit einer reichen und wechselvollen Geschichte, der sich mehr als einmal neu erfand. Ich fühle mich geschmeichelt und geehrt, dass ich Teil dieser Produktion sein darf", erklärt er weiter.

Jean Paul Gaultier wird 500 Kostüme für über 100 Künstler und Künstlerinnen entwerfen. Nach den Entwürfen zu urteilen, dürfen wir schon jetzt gespannt darauf sein, wie sie bei der Weltpremiere am 6. Oktober aussehen werden. Vertreten sein werden mit Sicherheit seine bekannten Designs, von Leder und Federn über die Matrosenstreifen bis hin zu Cut-Outs und viel Funkelndes.

Tickets für die Revue sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Credits


Text: Charlotte Gush mit Material von i-D Germany
Zeichnungen: Marc-Antoine Coulon

Tagged:
Berlin
Jean Paul Gaultier
Kabarett
the one grand show
kutlur