die produzenten shmlss über ihre ersten male

Jedes erste Mal ist immer etwas Besonderes. Zum Release ihres ersten Albums auf einem deutschen Label haben wir uns deshalb mit dem Duo über ihren ersten Kuss, die erste Platte und ihren ersten wahr gewordenen Traum unterhalten.

von i-D Staff
|
03 Juli 2017, 10:43am

i-D Anzeige
präsentiert von 
Scotch & Soda

Das DJ-Duo SHMLSS besteht aus Bart und Michiel, zwei bekennenden Disco-Fans. Mit ihrem namensgebenden Future House sind sie nicht nur überall in den Niederlanden, sondern auch weit darüber hinaus unterwegs und werden diesen Sommer zudem auf zahlreichen Festivals zu sehen sein. Demnächst erscheint ihre erste EP auf einem deutschen Label; ein guter Anlass für uns, um mit ihnen über ihre ersten Male zu sprechen.

Erinnert ihr euch noch an eure erste selbstgekaufte Platte?
Michiel: Sprechen wir von Vinyl? Dann war es eine Platte von KRS-One, einem Rapper. Aber meine erste CD war ein Album von Guns 'N Roses.
Bart: Meine erste CD war von The Offspring. Aber die erste Vinyl … Das ist zu lange her, keine Ahnung mehr.

Was war euer erster Job?
Bart: Als ich 12 war, habe ich auf einem Bauernhof Beeren gepflückt. Aber niemand durfte wissen, dass ich arbeite.
Michiel: Der Klassiker. [Lacht]

Wer war eure erste große Liebe?
Bart: Meine erste große Liebe traf ich in der Schule, als ich 16 oder 17 war. Eine typische Teenie-Romanze.
Michiel: Ich war 16, glaube ich. In dem Sommer warf mir ein Freund von einem Mädchen, das in der Schule neben mir saß, einen Zettel durchs Fenster, auf dem stand, dass mich jemand mag. Ich sollte in der Pause an einen bestimmten Ort kommen, um sie zu treffen. Sie war mir vorher nie aufgefallen, aber wurde dann tatsächlich meine erste Freundin.

Wann habt ihr euch zum ersten Mal erwachsen gefühlt?
Bart: Das mach ich bis heute nicht! [Lacht]
Michiel: Insgeheim kam ich mir mit 14 wohl ziemlich erwachsen vor. Mittlerweile habe ich eher das Gefühl, erst seit Kurzem im Erwachsenen-Dasein angekommen zu sein.
Bart: Geht mir genau so. Erst in den letzten Jahren. Du merkst auf einmal, dass dir deine Arbeit wichtiger ist und es nicht nur darum geht, ständig zu feiern.

Wann seid ihr zum ersten Mal ohne Eltern verreist?
Bart: Ich bin mit Freunden an die Costa del Sol gereist, als ich 17 war. Aber ich brauchte die Erlaubnis meiner Eltern, weil das Hotel keine Zimmer an Minderjährige vermietet hat.
Michiel: Ich war 18 oder so, aber keine Ahnung, wo es damals hinging.

Wann ist zum ersten Mal ein Traum von euch wahr geworden?
Bart: Für mich ist damals ein Traum wahr geworden, als ich in das Basketballteam meiner Schule aufgenommen wurde.
Michiel: Was Musik angeht, war es wohl der erste Festivalgig, bei dem wir einen richtig guten Spot im Line-up hatten.

Erinnert ihr euch an das erste richtig teure Kleidungsstück, das ihr euch selbst gekauft habt?
Bart: Gute Frage! Ich schätze mal ein NBA-Trikot. Auf jeden Fall etwas, das mit HipHop oder Basketball zu tun hatte.
Michiel: Bei mir genau so!

Wann habt ihr zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?
Bart: Ich bin vor Kurzem mit dem Auto zu einem Fotoshooting in Amsterdam gefahren, weil es geregnet hat. Das habe davor wirklich noch nie gemacht. Ich habe bestimmt 15 Minuten lang überlegt, ob ich es wirklich machen soll.
Michiel: Das sind diese Sachen, die zum Erwachsenen-Dasein dazugehören.
Bart: Da hast du vermutlich Recht.

Demnächst erscheint eure erste EP auf einem deutschen Label. Wollt ihr dazu abschließend noch was erzählen?
Michiel: Sie erscheint bei einem wirklich großen Label aus Berlin: OYE Records, die auch zwei Plattenläden in Berlin haben. Sie veröffentlichen vier Tracks von uns. Wir haben selbst beide eine Menge Platten von diesem Label zuhause, von daher fühlen wir uns ziemlich geehrt.
Bart: Es sind vier Mitschnitte von verschiedenen Tracks aus verschiedenen Ländern. Einer ist aus Korea, einer aus Japan und einer aus der Türkei. Es ist also ziemlich international, was es zu etwas Besonderem macht.

Credits


Fotos: Fiona Makkink
Styling: Scotch & Soda

Tagged:
Berlin
Musik
Produzenten
SHMLSS
oye records