Anzeige

merkwürdige umarmungen, innige küsse und emotionale reden: das waren die golden globes

​Letzte Nacht fanden die 74. Golden Globes in Kalifornien statt—Welcher der nominierten Filme in die Geschichte einging und welche Schauspielerin mit ihrer emotionalen Rede direkt in die Herzen der Zuschauer traf, erfährst du hier.

von i-D Staff
|
09 Januar 2017, 11:05am

Dass die Golden Globes jedes Jahr aufs neue für eine Überraschung gut sind, ist mittlerweile bekannt. Dieses Jahr war es vor allem die Rede der amerikanischen Schauspielerin Meryl Streep, die für Medienaufsehen sorgte. „Wenn die Mächtigen ihre Position dafür benutzen, andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle", argumentiert Streep mit Tränen in den Augen bei der Entgegennahme des Cecil B. Demille Awards für ihr Lebenswerk. Auch wenn Streep explizit keinen Namen nannte, wusste jeder der Anwesenden und Zuschauer, dass die Schauspielerin mit dieser Aussage auf niemand Geringeren als Donald Trump anspielte. Der US-Präsident schikanierte in einer seiner Wahlkampfreden einen körperlich behinderten Reporter und zog dafür Kritik und Missgunst auf sich. „Hollywood besteht aus lauter Ausländern, wenn wir sie aus unserem Land schicken, können wir uns nur noch Fußball und diverse Kampfsportarten ansehen", führt Streep weiter fort und beginnt namhafte Schauspieler aufzuzählen, die nicht in Amerika geboren wurden.

So auch den Kanadier Ryan Gosling, der sich über seinen Preis als bester Hauptdarsteller in La La Land freuen durfte. Das Filmmusical von Regisseur Damien Chazelle handelt von der Geschichte eines Jazzpianisten und einer aufstrebenden Schauspielerin, die beide ihren großen Traum verwirklichen möchten und dabei zueinander finden. Insgesamt wurde La La Land mit sieben Golden Globes ausgezeichnet und ging damit in die Geschichte der amerikanischen Preisverleihung ein. Seine Kollegin Emma Stone wurde zur besten Hauptdarstellerin des Films gekürt und musste sich trotz des Erfolgs dem wohl merkwürdigsten Moment des Abends hingeben, der in einer kläglich gescheiterten Umarmung ihres Filmkollegen bestand und schnell zu einer Internet-Meme-Parade mutierte.

Ein weiteres Highlight waren Deadpool-Schauspieler Ryan Reynolds und Spiderman-Schauspieler Andrew Garfields, die bewiesen, dass Preise nicht alles im Leben sind. Auch wenn Ryan Gosling den Golden Globe für den besten Schauspieler gewann, so sorgten die beiden für den Kuss des Jahres und symbolisierten mit dieser Geste nur allzu gut, dass Liebe über allem steht.

Credits


Text: Juule Kay
Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video „La La Land (2016 Movie) Official Trailer" von Lionsgate Movies.