„ist das kunst oder kann das weg?“

Reinigungskräfte des Museoin in Bozen entschieden sich für „das kann weg“ und räumten auf.

von i-D Staff
|
27 Oktober 2015, 8:50am

Goldschmied & Chiari, Where Are We Going to Dance Tonight? via Facebook

Die Installation „Where Are We Going to Dance Tonight" des italienischen Künstlerinnenduos Goldschmied & Chiari landete am Wochenende im Müll, nachdem Reinigungskräfte des Museums die Installation mit den Hinterlassenschaften einer wilden Partynacht verwechselten.
Zugegebenermaßen ist diese Verwechselung nachvollziehen, da die Installation aus 300 leeren Champagnerflaschen, Zigarettenstummel, Discokugeln und Konfetti bestand.

Das Werk des Künstlerduos könnte aber bald wieder im Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Bozen zu sehen sein, dank der gründlichen und ordentlichen Mülltrennung der Reinigungskräfte. Laut Artnet sortierten die Reinigungskräfte die Teile der Installation fein säuberlich in normalen Müll sowie Glas und Papier. Das Museum schätzt, dass die Installation bald wieder aufgebaut sein wird. So sah „Where Are We Going to Dance Tonight?" nach der Reinigungsaktion aus.

Where Are We Going to Dance Tonight? nach der gründlichen Reinigung via Facebook

Tagged:
Kunst
Kultur
goldschmied & chiari
where are we going to dance tonight?