Alle Fotos: Courtesy of Connections

australiens ältester schwulenclub in bildern

Nicht erst seit „Priscilla – Königin der Wüste“ gibt es ein buntes Down Under. Seit über 40 Jahren bietet der Connections Club der australischen LGBT-Community eine Heimat.

von i-D Staff
|
03 Februar 2016, 9:30am

Alle Fotos: Courtesy of Connections

Im Dezember feierte der Connections Nightclub im australischen Perth seinen 40. Geburtstag. Vier Jahrzehnte sind für jeden Club und jede Party eine lange Zeit, was den Ort aber so besonders macht, ist seine Rolle in der Geschichte von Down Under. Der Club öffnete seine Pforten 1975 und gilt als ältester Schwulenclub der südlichen Erdhalbkugel. Damals fanden die Partys noch in einer Underground-Location statt und zu häufigen Besuchern zählten Familienväter, deren Sexualität ein streng gehütetes Geheimnis war.

Erst 1990 wurde Homosexualität im australischen Bundesstaat Western Australien, dessen Hauptstadt Perth ist, entkriminalisiert. So bildete der Club anfangs vor allem einen sicheren Ort, um sich fallen lassen zu können und einfach so zu sein, wie man ist. Damit die Partygäste wirklich vor den Blicken der Öffentlichkeit geschützt wurden, bestand in den ersten 14 Jahren ein Kameraverbot.

Im Laufe der Jahrzehnte haben sich die Einstellungen zu queerer Kultur nicht nur in Perth selbst, sondern in ganz Australien verändert. Schwule müssen in Oz nicht mehr in halblegale Bars gehen, um sie selbst sein zu können. Der Club hat seinen Platz im Nachtleben der australischen Metropole behalten und das mittlerweile gemischte Publikum schätzt die Offenheit und Toleranz, die dort herrscht. Uns hat der Club einen Blick in seine Archive gewährt und wir freuen uns, euch eine Auswahl der besten Bilder präsentieren zu dürfen.