Anzeige

Wir sind gegen Schönheitsideale, Figurstandards und die Einteilung in zwei Geschlechter

Triff die Jugendlichen, für die Schönheit keine Sache von Körpermaßen und Aussehen ist.

von Tish Weinstock
|
22 April 2015, 2:15pm

Photography Matthew Stone

Vorbei die Zeiten, in denen es nur eine Form von Schönheit gab und in der Models eine bestimmte Größe, Form oder Hautfarbe haben mussten. Vorbei sind auch die Zeiten klassischer Geschlechterrollen, im Jahr 2015 ist alles schön. Unsere Generation hat keine Lust mehr auf unrealistische Schönheitsideale und Körperfiguren, sie ist gelangweilt von Stereotypisierung und der Einteilung der Welt in Männer und Frauen. Generation Z ebnet den Weg für eine neue Art von Schönheit: eine, die von innen heraus scheint, und die individuell ist. Wir trafen die ungeschliffenen Diamanten, die den Finger in die Wunde der scheinbar perfekten Photoshop-Welt legen und die ihre eigene Schönheit feiern.


Auch auf i-D: Welche Schönheitsideale gibt es in Brasilien? Grace Neutral zeigt es dir


Melanie Gaydos
"Für mich war Schönheit schon immer mehr ein Gefühl, ein Zustand." @melaniegaydos

Obwohl sie mit Ektodermaler Dysplasie geboren wurde, einer seltenen Erbkrankheit, die zu Fehlbildungen an Haaren, Zähnen und Nägeln führt, hat sich Melanie Gaydos nie von ihren Träumen abbringen lassen. Es war sicher nie einfach; sie wurde gemobbt und hatte Selbstmordgedanken. Melanie hat lange gebraucht, um sich in ihrer eigenen Haut wohlzufühlen. Heute ist die 26-Jährige eine gefragte Schauspielerin und Model.

Boychild
"Das Schöne an der Schönheit ist ihre subjektive Natur. Es ist der magische Moment, wenn die inneren Absichten die äußere Hülle treffen. Ich finde Halt in Schönheit, wenn sie ernst ist und fast weh tut." @boychild

Mit ihren Stammes-Körperpaintings, den leuchtenden Kontaktlinsen und ihrem „Bliss"-Tattoo auf ihrem Nacken ist Boychild, die glatzköpfige Schönheit, die die Bühne mit ihren trancehaften Tänzen zu einem magischen Ort macht. Die Performance-Künstlerin und das Hood By Air-Model verwandelt ihren Körper in eine Art geschlechtslosen Cyborg und hat mit jeder Drehung und jeder Bewegung die Bedeutung, was Gender und Schönheit bedeuten kann, verändert.

Stefania Ferrario
"Bei Schönheit geht es darum, dich selbst kennenzulernen und das anzunehmen, was dich körperlich und mental einzigartig macht und genau das auch in jedem anderen zu entdecken. Ich finde in jedem etwas Schönes. Das ist so befreiend und befriedigend. Die Medien haben normalerweise ein sehr enges Verständnis von Schönheit, aber sobald du dich frei machst und Schönheit in jedem und in allem siehst, ist es pure Magie." @stefania_model

"Drop it like it's hot." Das australische Model Stefania Ferrario ruft zum Ende des ganzen „Plus Size"-Bullshits auf und fordert ein Ende der verzerrten Vorstellung der Modebranche, wie ein weiblicher Körper auszusehen hat. Dafür hat sie sich mit Ajay Rochester zusammengetan (#DropThePlus) und ruft zur Akzeptanz von allen Models aufgrund ihrer Person und nicht ihrer Größe auf.

Elliott Sailors
"Authentisch, furchtlos und flexibel zu sein, das ist Schönheit. Es ist voller Abenteuer und kreativ, nie steril. #beyoubetrue" @elliottsailors

Mit einer Kinnlinie, die Butter durchschneiden könnte, und Augen, die einem direkt in die Seele blicken, muss man Elliott Sailors zu den hübschesten Frauen zählen. Das Menswear- und Womenswear-Model überwindet mit ihrer Androgynität Geschlechtergrenzen und eröffnet neue Schönheitshorizonte.

Rain Dove
"Schönheit ist eine Meinung und keine Gesetzmäßigkeit. Wie bei jeder Meinung, hängt es vom Standpunkt des Betrachters ab, was richtig und was falsch ist. Wir müssen akzeptieren, dass uns nicht jeder schön findet, weil wir keine Meinungen kontrollieren können. Jedoch können wir unsere eigene beeinflussen. Solange du verstehst, dass du schön bist und das auch sagst, ist es egal, wie viele das anders sehen. Es ist wahr, weil du daran glaubst. Sobald etwas wahr ist, wird es real. Glaube an deine Wahrheit und deine Wahrheit wird zur realen Veränderung." @raindovemodel

Sie wuchs in dem Glauben auf, dass sie hässlich sei und wurde dafür gemobbt, dass sie wie ein Junge aussieht. Erst als sie bei der Feuerwehr anfing, kam Rain mit sich ins Reine. Nachdem sie eine Wette bei einem Fußballspiel verloren hatte, nahm sie an einem Casting teil, bei dem ihr gesagt wurde, am nächsten Tag als Mann wiederzukommen. Seitdem hat sie nie wieder zurückgeschaut.

Paloma Elsesser
"Ich habe überhaupt keine Absicht, das Ideal von irgendwem zu werden. Das wäre viel zu anstrengend." @palomija

Die besten Dinge passen nicht immer in Schubladen, eigentlich passen sie überhaupt nie in Schubladen, also hören wir ein für allemal damit auf. Nimm zum Beispiel Paloma Elsesser, die Autorin, das Model, die Kellnerin und Studentin, die - obwohl mit ihrer ethnischen Identität und ihrem Gewicht kämpfend, nicht schöner sein könnte.

Ari Fitz
"Pure Schönheit ist da vorhanden, wo sich eine Person bewusst ist, wer sie ist, wer sie sein möchte und ihr Potenzial nutzt, das zu werden. Jemand mit diesem Selbstbewusstsein kann nicht anders, als schön zu sein." @itsarifitz

Ari Fitz ist das hübsche junge Model Schrägstrich die Menswear-Vloggerin, der das Label TOMBOYISH gehört. Ari ist aber auch Mädchen, wie sie selbst voller Stolz auf ihrem YouTube-Kanal sagte. Wer hat gesagt, dass man das eine oder das andere sein muss?

Arvida Byström
"Schönheit ist etwas, was mit sozialen Normen und subjektiven Geschmack durchzogen ist. Ich versuche, die normativen Vorstellungen in meinem Kopf beiseite zu schieben, denn sie neigen dazu, repressiv zu sein. Schönheit wird normalerweise als weiß, dünn und klug definiert, was krank ist. Oder teure Gegenstände werden als schön angesehen, was schräg und elitistisch ist. Ich denke viel darüber nach. Ich versuche auch die Gründe zu hinterfragen, wieso ich persönlich etwas schön finde." @arvidabystrom

Von Nahaufnahmen ihres unrasierten Körpers bis zu unretuschierten Fotos ihrer fleckigen Haut, das Anti-Model und die Fotografin Arvida Byström hat für eine Neudefinition von Weiblichkeit gesorgt, mit jedem ihrer Selfies.

Erika Linder
"Ich bin überzeugt davon, dass jeder jeden so leben lassen sollte, wie er möchte. Schönheit liegt im Inneren und scheint nach außen. Wenn du dich in deiner Haut wohlfühlst, dann ist das Schönheit. Freude ist für mich Schönheit und Leute sollten sie mit andern teilen, wie ein Dominoeffekt."' @richiephoenix

Erika Linder sieht nicht nur aus wie ein junger Leonardo DiCaprio, sondern seitdem das schwedische Menswear- und Womenswear-Model das Modelparkett betreten hat, überwindet sie sämtliche Geschlechtergrenzen. Schau dir Katy Perrys Video zu „Unconditionally" an und du wirst dich verlieben.