Wir haben mit einem Archäologen über die neue Gucci-Kampagne gesprochen

Warum? Weil sie in den Ruinen des antiken Griechenlands geschossen wurde.

von Osman Ahmed
|
03 Mai 2019, 9:59am

Das Gucci von Alessandro Michele zieht Inspiration aus allem und nichts, überspannt Jahrhunderte, Kontinente, Subkulturen und sogar Spezies (erinnerst du dich noch an den Baby-Drachen?). Von byzantinischen Königshäusern bis Skatern: Micheles Sammlerauge entgeht nichts. Was auch immer er anfasst, verwandelt er in einen ikonischen Gucci-Look.

Es überrascht also nicht, dass sich das Set der neuen Pre-Fall 19 Kampagne auf die ferne Vergangenheit bezieht, eine italienische Ausgrabungsstätte als zeitgenössisches Setting.

Gucci Pre-Fall 19 Campaign Shot By Glen Luchford

Unterstützt wird Michele dieses Mal von Fotograf Glen Luchford, dessen Charaktere wie frisch vom Venice Beach aussehen: In Leder gekleidete Punks, sonnenverwöhnte Surfer und muskelbepackte Bodybuilder. Das Ergebnis ist eine Hommage an klassische Fresken, Symposien voller Menschen, lieblichen Wein und gute Musik, Gespräche über Politik und Poesie. An griechische Götter und italienische Prinzessinnen.

Die Fotos entstanden im bekannten archäologischen Park in Selinunte, das heute zu Sizilien gehört, die Stadt jedoch damals, in der zweiten Hälfte des 7. Jahrhunderts v. Chr., im antiken Griechenland errichtet wurde. Als eingefleischter Geschichtsenthusiast interessierte sich Michele dafür, ein Shooting zu kreieren, das die Erhaltung der Antiken Kultur in den Vordergrund rückt.

Wir haben mit Professor Enrico Caruso, Direktor des Selinunte Archaeological Park, gesprochen, um das ein oder andere Geheimnis zu lüften.

Gucci Pre-Fall 19 Campaign Shot By Glen Luchford

Erzähl uns ein paar Fun Facts über die Ausgrabungsstätte.
Der Selinunte Archaeological Park ist einer der größten im gesamten Mittelmeergebiet. Er umfasst mehr als dreihundert Hektar Land, auf denen einst die griechische Stadt Megara Nisea zu finden war. Die Stadt war riesig, extrem reich und mächtig. Diese Macht zeigte sich durch einige der imposantesten Tempel-Konstruktionen aus der Antike. Du kannst die Evolution der dorischen Architektur in den Tempeln förmlich sehen. Unter ihnen ist auch der Tempel G, einer der größten in der Antike, seine Ruinen sind die beeindruckendsten.

Wie hätte der Ort wohl in der Vergangenheit ausgesehen?
Es war eine sehr belebte griechische Stadt mit zwei Häfen. Es muss ein außergewöhnlicher Ort gewesen sein, an dem Menschen mit den unterschiedlichsten Herkünften zusammentrafen. Die Mischung aus Phönizisch, Ägyptisch, Gälisch und Latein spiegelte die Position der Stadt als Treffpunkt von Händlern aus der ganzen Welt wider. Man kann sich nur allzu gut vorstellen, wie sich Menschenmengen auf dem Marktplatz sammelten, die völlig unterschiedliche Dialekte sprachen und so zu einer facettenreichen Welt beitrugen.

Gucci Pre-Fall 19 Campaign Shot By Glen Luchford

Was haben Gucci und der Park gemeinsam?
Die Kooperation des italienischen Modehauses mit Selinunte trägt zur Erhaltung der antiken Stätte bei. Die Kampagne ist ein Echo der weltbürgerlichen Dimension der antiken Stadt, die genau wie Gucci auch das Zuhause einer facettenreichen Community ist. Sie haben einen magischen Ort erschaffen, der die Fantasie an ferne Orte reisen und sie in die zeitlose Realität eintauchen lässt.

Was glaubst du, fand Alessandro Michele so inspirierend an der antiken Stätte?
Ohne Frage das Verlangen aufzuerstehen – was einst eine höchst lebendige Gegend der Akropolis war, kann nun neu erlebt werden. Das Schöne an der Stätte ist die Tatsache, dass sie bereits Natur, heidnische Tempel und Menschlichkeit vereint. Die Kampagne wurde so angedacht, dass sie die klassische, verloren geglaubte Welt zurückruft.

Das Herzstück der Kampagne ist ein Symposium. Es wurde an ganz besonderen Orten veranstaltet wie die prunkvollen Häuser der Agora und Selinunte. Hier fanden wilde Partys statt, gefolgt von einem Festmahl. Die Gäste sind unter Leute gekommen, wurden von Tänzern und Musikern umgeben. Andere trugen Gedichte vor und brachten sich in fesselnde Unterhaltungen ein.

Indem Alessandro Michele diese einzigartige Stätte neu interpretiert, hat er sich einen mythischen Ort heraufbeschwört, ein zeitgenössisches Fresko expressiver Freiheit, in dem das Altertümliche die treibende Kraft für die Gegenwart wird.

Gucci Pre-Fall 19 Campaign Shot By Glen Luchford
Gucci Pre-Fall 19 Campaign Shot By Glen Luchford
Gucci Pre-Fall 19 Campaign Shot By Glen Luchford

Dieser Artikel stammt ursprünglich von unseren Kollegen aus der UK-Redaktion.

Tagged:
News
Gucci
alessandro michele
Glen Luchford
Selinunte Archaeological Park
Pre-Fall 19 Campaign