Alle Fotos: Jonathan Daniel Pryce

Hinter den Kulissen mit den Queens von RuPaul's Drag Race

Fotograf Jonathan Daniel Pryce hat Violet Chachki, Detox und Kim Chi auf ihrer 'Werq The World'-Tour begleitet.

von Liam Hess
|
28 Mai 2019, 8:23am

Alle Fotos: Jonathan Daniel Pryce

"Ein Großteil der Bilder von Drags heute sind Fotos auf Instagram, die mit Facetune bearbeitet wurden", erzählt Fotograf Jonathan Daniel Pryce. "Deswegen wollte ich die Queens in einer Weise porträtieren, in der sie trotzdem umwerfend aussehen, aber mit viel einfacherem Licht und in nicht ganz so perfekter Umgebung." Jonathan spricht über seine Fotoserie, die er während der jährlichen Werq the World Drag-Tour aufgenommen hat. Dafür bekam er die uneingeschränkte Erlaubnis einige der extravagantesten Queens von RuPaul's Drag Race zu fotografieren – unter anderem Violet Chachki, Detox und Kim Chi.


Auch auf i-D: So sieht die Drag-Szene in Südkorea aus.


"Die Welt des Drags interessiert mich wegen ihrer übertriebenen Darstellung von Glamour, die aus schwierigen Erfahrungen und harten Umständen entstanden ist", führt Jonathan, der auch für seine Streetstyle-Bilder unter dem Pseudonym @garconjon bekannt ist, fort. "Die Dokumentation Paris Is Burning hat das schön dargestellt. Die Girls von Ru sind heute unglaublich bekannt, sodass jetzt viele Dinge auf einem höheren Niveau stattfinden – ein Level, das sich viele Drag Queens niemals leisten könnten."

1558525535084-GarconJon-Jonathan-Daniel-Pryce-Drag-Race-05160003_30003a

Es ist diese bewusste Rückkehr zu den mutigen Anfängen des Drags, die seinen Bildern eine einmalige Magie verleiht. Monét X Change lehnt in einem rosafarbenen Satin-Zylinder und Frack an einem Geländer, ein verblasstes Porträt von Asia O'Hara, das aussieht, als wäre es in den 80ern irgendwo auf einem Ball in Lower Manhattan entstanden. Ein Schnappschuss von Drag-Überbleibseln: eine weggeworfene Perücke und ein Kleid aus Pfauenfedern, das hastig in einen Koffer gestopft wurde. "In meiner Arbeit fotografiere ich viele Männer und genieße es, die Interaktion und Verletzlichkeit mitzuerleben, die sich vor der Kamera entfalten", meint Jonathan. "Doch mit den Drag Queens ähnelt es mehr einer Zusammenarbeit. Sie haben ein starkes Image kreiert, welches sehr bedacht und gewollt ist: Sie sind gleichzeitig Adel und Hofnarr."

Ob es eine Queen gab, die er besonders gern fotografiert hat? "Backstage haben wir nur sehr wenig Zeit zwischen den Performances, aber jede der Queens hat Bild für Bild eine tolle Pose gezeigt, jede komplett anders als die vorherige", sagt er, bevor er zugibt: "Es waren wahrscheinlich die Neckereien mit Monét X Change, die mir am meisten in Erinnerung geblieben sind – neben ihrem ausnehmend schönen Gesicht." Die Tour beschreibt Jonathan wie eine Familienangelegenheit und meint, dass es dort "echte Kameradschaft und Fürsorge gibt".

1558525713729-drag-race-1

Auf die Frage, welche der Queens wohl das große Finale der 11. Staffel von Rupaul's Drag Race gewinnen wird, zögert er keine Sekunde: "Yvie Oddly, ohne Zweifel. Schon in der ersten Folge konnte ich erkennen, dass sie unterhaltsam, frisch und kreativ ist – und sie hat bisher nicht enttäuscht!" Setzt euer Geld also schnell aus Yvie, denn wenn einer weiß, was eine Queen benötigt, um ein Superstar zu werden, dann ist das Jonathan. Start your engines, and may the best woman win.

1558525749589-GarconJon-Jonathan-Daniel-Pryce-Drag-Race-9909996

Dieser Artikel stammt ursprünglich von unseren Kollegen aus der UK-Redaktion.

Tagged:
drag queens
Backstage
Fotografie
RuPaul's Drag Race
werq the world
Jonathan Daniel Pryce