du kannst jetzt gratis in harvard fotografie studieren – ganz bequem von zu hause aus

Wie? Das verraten wir dir hier und zeigen dir außerdem, welche Online-Kurse du an anderen Top-Unis kostenlos belegen kannst.

|
27 Januar 2017, 12:00pm

Nachdem vor einigen Tagen viral gegangen ist, dass die amerikanische Harvard University — eine der prestigeträchtigsten, ältesten und angesehensten Universitäten der Welt — einen Fotografie-Kurs gratis online anbietet, haben wir uns für euch auf die Suche nach weiteren kostenlosen Angeboten gemacht, mit denen ihr ganz simpel von zu Hause aus, eure kreativen Skills ausbauen könnt — von Film über Musik, bis hin zu Kunst und Philosophie:

Kunst & Philosophie
Die Oxford University wird so gut wie jedes Jahr an die Spitze sämtlicher internationaler Rankings gewählt. Aufgrund ihrer Lage, ihrer Zugangsvoraussetzungen und der nicht knapp bemessenen Studiengebühren ist sie aber nicht vielen zugänglich. Solltest du trotzdem in den Genuss kommen wollen, an Vorlesungen auf Oxford-Niveau teilzunehmen, dann haben wir hier etwas für dich: Die Universität bietet einen Online-Katalog mehrteiliger, kostenloser Podcasts aus den verschiedensten Themenbereichen an. Ganz besonders interessant finden wir die Reihe „Aesthetics and Philosophy of Art", die sich — wie der Name schon verrät — mit Philosophie in der Kunst beschäftigt. Unter Bezugnahme auf Aristoteles, Platon und Co., wird die Kunst in all ihren Facetten und Formen erörtert. Unbedingt reinhören!

Film & Illustration
Du interessierst dich für Film? Bist du ein begabter Zeichner oder Illustrator, der noch damit hadert, ob er sein Hobby zum Beruf machen soll? Dann bist du hier richtig! Die englische National School of Film and Television, eine der anerkanntesten Filmschulen der Welt, bietet einen kostenlosen Onlinekurs mit dem Titel „Explore Animation" an. Jeweils drei Stunden über einen Zeitraum von vier Wochen wird einem Einblick in die Bereiche des Stop-Motion-Films, der 2D- und 3D-Animation und CGI-Technik gewährt und Basics beigebracht. Gegen eine verhältnismäßig kleine Gebühr kann optional auch eine Teilnahmebescheinigung, beziehungsweise ein individuelles Zertifikat erworben werden. Jedem, der sich also für diese Sparte der Filmbranche interessiert, können wir diese Möglichkeit nur wärmstens empfehlen.

Musik
Die Weiten des Internets sind eine wahre Fundgrube für Musiktutorials aller Art — von YouTube-Tutorials bis hin zu Kursen des Berklee College of Music, zu dessen Abgängern auch Annie Clarke alias St. Vincent zählt. Der Kurs „Music Production and Vocal Recording Technology" bietet den Teilnehmern über eineinhalb Monate gestreckt mit jeweils fünf Stunden wöchentlich einen umfassenden Einblick in die Kunst der Musikproduktion. Auch hier ist die Teilnahme kostenlos, gegen eine Bearbeitungsgebühr von rund 50 Dollar erhält man jedoch zusätzlich ein offizielles Zeugnis. 

Mode
Auf The Business of Fashion (BoF) geht es um alles, was mit Mode zu tun hat. Unter dem Tab „Fashion Entrepreneurship" stellt dir BoF eine Sammlung von Interviews mit renommierten Designern und Insider-Tipps, wie du es in der Mode zu etwas bringen kannst, zur Verfügung. Zusätzlich veröffentlichen sie regelmäßig Artikel, in denen Modeepochen erklärt werden oder bestimmte Trends in ihre Einzelteile zerlegt werden. Hier kannst du dich durch die Geschichte der Mode durchklicken.

Fotografie
Letztes Jahr haben wir schon über den vom MoMA kostenlos angebotenen Fotografiekurs berichtet. Nun kannst du eben auch kostenlos an der Harvard-Uni Fotografie studieren. Der Kurs besteht aus 13 Modulen und beginnt mit den Grundkenntnissen, die jeder Fotograf haben muss, bis man sich schließlich mit erweiterten Funktionen der Kamera und Bearbeitungsprogrammen auseinandersetzt. Über das Online-Portal ALISON, das sich auf Bildung im Internet spezialisiert hat, kann man sich anmelden. Obendrein erhält man ein Teilnahme-Zertifikat — und das gratis. 

Credits


Text: Max Migowski
Foto: Imago / United Archives