Anzeige

Schau dir den Trailer für die Doku über Grace Jones an

In "Bloodlight and Bami" sind wir der Ikone ganz nah.

von Roisin Lanigan
|
18 September 2017, 8:32am

"Der Performer trägt das Risiko", sagt Grace Jones am Anfang des neuen Trailers von Bloodlight and Bami. Von hinten angeleuchtet, vor einem gelben Hintergrund stehend sehen wir ihre Silhouette in der Mitte und ihre unverkennbare und eindringliche Stimme ertönt: "Es ist ein einsamer Ort. Aber es ist ein faszinierend einsamer Ort." Und man merkt, dass die Dokumentation von Sophie Fienne über diesen faszinierenden und risikofreudigen Star gut werden wird.

Der neue Trailer für Grace Jones: Bloodlight and Bami gewährt uns einen ersten richtigen Einblick in die mit Spannung erwartete Dokumentation, in der es um das private und öffentliche Leben der Sängerin geht.


Auch auf i-D: Das jamaikanische Model bringt ihre Muttersprache näher bei


Die Dreharbeiten haben fünf Jahre gedauert. Regisseurin Sophie Fiennes mischt das neue Material mit Aufnahmen von Jones' Auftritten und Szenen aus ihrem Privatleben und ihrer jamaikanischen Heimat. "Dieser Film entstand als kreative Gemeinschaftslösung. Grace hat ihr öffentliches Image immer streng gewacht und nun die mutige Entscheidung getroffen, die Maske fallen zu lassen." Der Titel ist eine Referenz an ihre Herkunft: In Patois heißt das rote Aufnahmelicht "Bloodlight" und "Bami" ist das Wort für Brot.

Nach einem Screening in Cannes im Mai sagte Grace zu Screen Daily: "Das ist das erste Mal, das mich die Leute so sehen. Der Film ist ehrlich und ich entblöße mich dem Publikum. Ich bin glücklich. Ich hatte nicht das Gefühl, dass sie in meine Privatsphäre eindringen. Das war ein sehr geschmeidiger und einfacher Prozess". Wir freuen uns, die große Grace Jones privater zu erleben.

Tagged:
Grace Jones
Slave to the Rhythm
Kultur
Dokumentationen