the coming of age issue

Coverstar unserer neuen „The Coming of Age Issue“ Willow Smith hat Teen-Spirit.

von Sarah Raphael
|
07 August 2015, 1:41pm

Willow wears jacket and top Gucci.

Es ist die Zeit im Leben, in der nichts zu passen scheint. Vom ersten Mal über die erste Liebe bis zu ersten Fehlern, Erwachsen zu werden ist nicht leicht. Wenn wir Coming-of-Age-Filmen Glauben schenken können, passiert es in der zweiten Hälfte nach einem Ereignis, das zu einer Perspektivänderung führt. Unsere Jugend ist eine Komödie mit Fehlern, voller qualvoller, schräger Momente und erheiternder „Scheiß-drauf"-Momente, die später irgendwie aufhören werden.

Willow Smith ist Coverstar unserer Pre-Fall-Ausgabe. Für Willow ist das Alter „eine oberflächliche Zahl, die angibt, wie lange deine körperliche Hülle auf der Welt ist, und nicht deine Seele". Ihr sind weibliche Energie, Relativität und Freigeister wichtig. Mir ihr wird sich die Welt ändern. Wir finden Erfahrung in Unschuld und Unschuld in Erfahrung, Ryan McGinley gibt uns Nachhilfe dabei, den Augenblick zu genießen, wir lernen von Sir Paul Smith, dass Erfolg eine Frage der Arbeitsmoral ist und wir lassen uns vom Hype um Vetements Designer Demna Gvaaslia anstecken - the coolest man in Paris, non?

Französisches Kino übte schon immer viel Einfluss aus, aber im Laufe der letzten Jahre haben ambitionierte junge Schauspieler und Regisseure Filme mit einer Ästhetik geschaffen, die auf der ganzen Welt ankommen. Wir haben Marine Vacth mit Tränen auf dem Bildschirm aufwachsen sehen und wir waren dabei, als das New Girl Karidja Touré mit schmutzigen Mitteln um in ihren Platz in den Banlieues kämpfen musste. Eines dieser Ereignisse, bei denen wir begriffen haben, wie gut wir es eigentlich hatten. Das zu finden - was auch immer das ist -, mit dem du dich identifizieren kannst, und die richtigen Leute triffst, ist der Moment, an dem die Veränderung deutlich wird.

Willow trägt eine Jacke von Gucci. Top: House of Liza.

In unseren neuen Ausgabe widmen wir uns auch einem Genre, das zu lange ignoriert wurde: wir treffen die wahren Poeten des UK Grime, die sich über den politischen Einfluss ihrer Bewegung mehr als bewusst sind. Wie es Novelist sagte: „Es geht nicht um die Musik, sondern um die Bedeutung, die sie hat, und wie das Teenager beeinflusst." Ist unsere Generation klüger als die davor? Wir bringen sicherlich mehr Akzeptanz für die Unterschiede des anderen auf. Von Streetcast-Kids mit Weltanschauungen, die viel komplexer sind, als ihre jungen Gesichter vermuten lassen, bis zu Designern, Schauspielern, Musikern und Intellektuellen, wir erkunden die Dinge, die einen beim Erwachsenwerden erwarten. Wie du immer wieder in dieser Ausgabe lesen wirst, interessiert sich die Jugend von heute nicht für das Alter. So sieht es Kane Horne, 18 Jahre aus London: „Mit dem Alter versucht man, uns nur zu kategorisieren. Aber um ehrlich zu sein, bedeutet es letztlich nichts. Wenn du gut genug bist, bist du alt genug, finde ich." 

Sarah Raphael, stellvertretende Chefredakteurin

Credits


Foto: Tyrone Lebon 
Styling: Julia Sarr-Jamois
Haare: Marcia Hamilton at Fr8me verwendete Mizani
Make-up: Steven Aturo at The Only Agency verwendete Laura Mercier
Nägel: Marisa Carmichael at Sreeters
Fotoassistenz: William Mathieu, Steven Gabriel
Stylingassistenz: Bojana Kozarevic, Roberta Hollis, Sophia Phonsavahn, Victoria Zengo
Schneider: Brian Frank
Produktion: Rosco Production
Produktion: Holly Gore at Dobedo Productions