sieben transsexuelle schauspieler, die du dir merken solltest

Obwohl es immer mehr Transgender-Handlungsstränge in Film und Fernsehen gibt, sind Trans-Schauspieler immer noch rar. Wir stellen dir die wenigen Ausnahmen vor.

|
23 April 2015, 9:05am

Michelle Hendley in 'Boy Meets Girl'

„Es gibt 7 Milliarden Menschen auf dem Planten und es gibt 7 Milliarden einzigartige Gender-Ausdrucksformen", sagt die visionäre Trans-Koryphäe Martine Rothblatt in ihrem TED Talk. Wir leben immer noch in einer Gesellschaft, die von einer rigiden Einteilung in zwei Geschlechter geprägt ist. Martine Rothblatt ist als Vorsitzende von United Therapeutics und Gründerin von SiriusXM die bestbezahlte Managerin in den USA. 1994 wechselte sie von Martin zu Martine. Trotz Pionieren wie Martine und einer besseren Sichtbarkeit von Transgender in Filmen, Fernsehen und Mode, gibt es für Trans-Schauspieler immer noch wenige Rollen. Die meisten Transgender-Rollen in bahnbrechenden Filmen und Serien werden von Cisgender-Schauspielern (Cisgender bezeichnet Menschen, deren Geschlechtsidentität mit ihrem körperlichen Geschlecht übereinstimmt, das Gegenteil von Transgender) gespielt: Chloë Sevigny in Hit & Miss und Jeffrey Tambor in Transparent. Laverne Cox hat für ihre komplexe und triumphale Rolle in Orange Is The New Black den Weg für andere Transgender Schauspieler geebnet. Wir stellen dir weitere Schauspielerinnen vor, die in die Fußstapfen von Laverne Cox treten könnten. 

Jamie Clayton

Foto: Barry King/FilmMagic

Schauspielerin und Model Jamie Clayton gelang ihr großer Durchbruch als Co-Host der VH1-Show TRANSform Me, produziert und mitmoderiert von Laverne Cox. Ihre Debütrolle als Kyla, die Kundin des Gigolo Ray Dreckerist, sorgte in der erfolgreichen HBO-Serie Hung für Aufsehen. Es war das erste Mal, dass eine Transfrau die Rolle einer Transfrau spielte. Heute ist sie in der Netflix-Webserie Sense8 zusehen, ein Science-Fiction-Drama der Wachowski-Geschwister, die Macher hinter The Matrix. Jamie Clayton ist mittlerweile auch Darling der Modebranche, sie ist Muse von Jeremy Scott und wurde im Candy Magazine von Luis Vengas gefeatured.

Michelle Hendley 

Michelle Hendley plante nicht, Schauspielerin zu werden. Im Gegensatz zu den meisten Hollywood-Sternchen, die gierig auf den Promi-Status sind, fiel ihr ihre Karriere mehr oder weniger in den Schoss. Die 23-Jährige aus dem US-Bundesstaat Missouri dokumentierte auf YouTube ihre körperliche Verwandlung von Mann zu Frau und offenbarte die Probleme und Triumphe. Sie zeigte offen ihre Verletzlichkeit, wodurch sie zu einer modernen Stimme und Aktivistin der Transgender-Community wurde. Durch die YouTube-Videos wurde sie von Indie-Regisseur Eric Schaeffer entdeckt, der sie für die Hauptrolle von Boy Meets Girl engagierte, eine Coming-of-Age-Geschichte über eine Transgender-Südstaaten-Schönheit, die in einer Kleinstadt in Kentucky nach Liebe sucht. 

Zackary Drucker

Mit ihren blauen Augen, blonden Bob und ihrem intimen Zugang zur Kunst, entwickelte sich die Performance-Künstlerin, Filmemacherin und Gelegenheitsschauspielerin Zackery Drucker von einem Star der LBGT-Szene in L.A. zu einer bekannten Persönlichkeit der amerikanischen Kunstwelt. Die Absolventin des California Institute of Arts ist am meisten für ihre Performance als Darling in dem experimentellen Kurzfilm She Gone Rogue, eine traumgleiche Erkundung von Gender und Identität mit Cameo-Auftritten von Holly Woodlawn, Flawless Sabrina und Vaginal Davis, bekannt. Abseits des Bildschirms lebt sie mit ihrem langjährigen Freund und kreativen Partner in Crime Rhys Ernst in Silverlake. 2014 stellten die beiden Werke über die bewegenden und schönen Jahre ihrer Umwandlung, Zackary zu Frau und Rhys zu Mann, im Rahmen der Whitney Biennale aus. Beide fungieren auch als Berater und Associate Producer für die Amazon-Webserie Transparent.

Harmony Santana 

Foto: John Lamparski/WireImage

Wir haben schon länger nichts mehr von der Schauspielerin Harmony Santana gehört, aber mit ihrer Rolle im Film Gun Hill Road hat sie sich einen Platz auf unserer Liste verdient. In der Rolle der Vanessa, geboren als Michael, ein junger Teenager aus der New Yorker Bronx, kämpft sie darum, sie selbst sein zu dürfen. Harmony Santana war der erste offen lebende Transgender-Schauspieler, der für einen großen Film Filmpreis nominiert wurde. Nachdem sie vom Regisseur Rashaad Ernesto Green auf der Queens Pride Parade entdeckt wurde, änderte sich ihr Leben schlagartig - an einem Tag lebt sie noch in einer Gruppenunterkunft in Harlem und am nächsten Tag wird sie von der New York Times für ihr „erstaunliches Debüt" gefeiert.

Trace Lysette 

Foto: Courtesy of Trace Lysette

Mit über 25 Transgender-Schauspielern und Crew-Mitgliedern ist Transparent bei Weitem „die trans-freundlichste Produktion in der Geschichte Hollywoods", sagt Producer (und Freund von Nummer drei auf unserer Liste) Rhys Ernst. In der Serie spielt Trace Lysette die Rolle der Shea, Mauras Sexbomben-Yoga-Lehrerin, die leicht als eine Frau durchgeht, wie in der Szene deutlich wird, in der sie von einem Cis-Mann in Anzug angemacht wird. Trace war nicht geoutet und sprach für Cisgender-Rollen vor, bis sie durch Laverne Cox inspiriert wurde, ihre wahre Identität zu feiern, wie sie dem amerikanischen Magazin The Advocate in einem Interview verriet. Kürzlich wurde sie als Gloria Del Rey in dem neuen NBC-Drama The Curse of the Fuentes Women und als Gisele in der neuen Starz-Comedy Blunt Talk gecastet.

Alexandra Billings

Nachdem sie sich einen Namen in der Chicagoer Theaterszene gemacht hatte, wurde Alexandra Billings durch ihre Rolle in Romy and Michelle: In the Beginning bekannt. Danach hatte sie kleine Auftritte in ER und Grey's Anatomy. Jetzt spielt sie Davina in der Amazon-Webserie Transparent, die Kimono-tragende, Cocktail-schlürfende spirituelle Mentorin von Maura. Sie spielt diese Rolle mit so viel Wärme und Witz, wir freuen uns auf viele weitere Staffeln mit den Weisheit von Lady Billings.

Saga Becker

Saga Becker ist die schwedische Schauspielerin, die gerade erst in Something must break ihren Durchbruch in der Indie-Kino-Szene geschafft hat. In dem Film ist sie in der Rolle des Sebastian/Ellie zu sehen, die sich in den heterosexuellen Andreas verliebt. Ihr Auftritt brachte ihr den Preis als beste Schauspielerin bei den Guldbagge Awards, den schwedischen Oscars, ein. Ein Meilenstein! 

Credits


Text: Jane Helpern & Alexandra Bondi de Antoni