Anzeige

fünf fashion-bloggerinnen, die tavis erbe antreten könnten

Von New Jersey bis Südafrika, wir präsentieren euch die nächste Generation von Fashion- und Style-Bloggern.

von Emily Manning
|
30 April 2015, 5:20am

dress me+you. t-shirt american apparel. skirt and tiara tavi’s own.

Wir alle kennen Tavi Gevinsons außergewöhnliche Geschichte, von der Elfjährigen Style Rookie zur Queen of Teen-Media hinter dem Rookie Mag. Mit ihren Gedanken zu David Lynch und ihren Halloween Meets Grandma Chic-Outfits, bewies die Zwölfjährige, dass das Alter nichts weiter als eine Zahl ist und öffnete die Mode- und Feministentore für eine neue Generation von talentierten Teenagern, die etwas zu sagen haben. Jetzt da Tavi ihren Abschluss an der Chicagoer Oak Park and River Forest High School macht und ab nächstem Semester an der NYU studieren wird, haben wir uns auf den virtuellen Schulfluren nach einer neuen Garde an jungen Bloggern umgeschaut, die genauso furchtlos sind wie das Mädchen, mit dem alles begann. Hier sind unsere Ergebnisse:

Foto: Maggie Wilde via Crybaby Zine

Crybaby Zine: Geführt von der 16-Jährigen Remi Riordan aus New Jersey, ist Crybaby Zine eine tolle Ansammlung von Interviews mit kreativen jungen Frauen von New York bis Santa Barbara, Gedichten, Illustrationen, Kurzgeschichten, Mixtapes, Fotostrecken und anderen Träumereien. Crybaby hat nicht nur die Künstlerin, Schauspielerin und i-D Fave India Menuez gefeatured, sondern das Zine hat auch ein großes Herz für Donuts und Sticker. Einfach großartig!

Foto: via How to Survive as a Fashionable Teenager

How To Survive as a Fashionale Teenager: Wenn du auf der Suche bist nach Guides für die richtigen Winterklamotten, Dating oder was du auf Netflix anschauen solltest (alles willkommene Ratschläge für das Leben als stylischer Teenager), dann suchst du auf How to Survive as as Fashionale Teenager ohne Erfolg. Die 16-jährige Britin Róisín Tapponi spart sich Outfit-Schnappschüsse und Selfies für ihren Instagram-Account auf, stattdessen nutzt sie ihren Blog als Plattform für Konzert- und Buchkritiken, scharfsinnige Kommentare und Interviews mit Brancheninsidern. Róisíns Blog vertritt den Standpunkt, dass du, um in der Modebranche zu überleben, Substanz und Style brauchst. 

Foto: via Tolly Dosh Posh

Tolly Dolly Posh: Emojj-inspirierte Outfits, Pom-Pom-Tutorials und Zusammenstellungen wie „9 Schuhe, de Kimmy Schmidt auf jeden Fall kaufen würde" sind die süße Welt von Tolmeia, die 14-Jährige hinter dem britischen Styleblog Tolly Dolly Posh. Die Tochter eines früheren Mulberry Taschendesigners fing mit 11 Jahren mit dem Bloggen an (Kommt dir bekannt vor?) und der britische Telegraph und BBC Radio berichteten schon über ihren ansteckenden Enthusiasmus. Neben Scans aus ihren Scrapbooks und Schnappschüssen von ihren Tagesoutfits postet Tolly Designillustrationen, denn ihr Traum ist es, eines Tages „eine Modedesignerin zu werden, damit sich Leute wohl und glücklich in ihrer Kleidung fühlen."

Foto: via Rose and Vintage

Rose and Vintage: Rose and Vintage ist das Style-Tagebuch der 17-jährigen Britin Ellie, die das Vintage-Spiel aus dem Effeff beherrscht und ihre Trips an die englische Küste und ihre Style mit jedem teilt, der sich dafür interessiert. Aber Ellie ist keine dieser Vintage-Blogger, die 400 Euro für ein Harley-Davidson-T-Shirt bei Urban Outfitters bezahlen, sondern sie durchstreift die Londoner Second-Hand-Laden nach wahren Perlen des Paisleys und anderen 70er-Prints. Ellie bloggt auch für einige der größten Londoner Vintage-Shops wie Rokit und Beyond Retro. Sie hat sogar über einige Shows der LFW berichtet (und wegen ihrer Vorliebe für Leo-Faux-Pelz hatte sie auch ein paar nette Worte für Hannah Weilands Shrimps-Kollektion letzte Saison übrig.)

Foto: via Glitter Daiquiri

Glitter Daiquiri: Khensani Mohlatlole ist nicht dafür da, „um dir zu zeigen, wie du einen Rüschenrock tagsüber und abends tragen kannst und auch nicht dafür, die Bedeutung von teuren Jeans zu betonen." Das geht mit uns vollkommen klar, wir lesen auch lieber was die 17-jährige Südafrikanerin über die Musik von King Krule zu sagen hat und wieso der Style der frühen 2000er so klasse war. Sie berichtet über die South African Fashion Week, singt Lobeshymnen auf Jungle Pussy und macht Schnappschüsse von ihrer stylischen Crew.

Credits


Text: Emily Manning
Ledefoto: Petra Collins 
Styling: Tavi Gevinson