Raf Simons heuert als zweiter Kreativchef bei Prada an

Miuccia + Raf = der Stoff, aus dem Modeträume sind.

von Felix Petty
|
24 Februar 2020, 11:45am

via Instagram

Pradas Herbst-Winter-Show 2020 war offenbar die letzte, die Miuccia Prada im Alleingang entwerfen sollte. Gerüchte, die seit der im Januar vorgestellten Herrenkollektion des Hauses kursieren, wonach Raf Simons dem Unternehmen in noch unbekannter Funktion beitreten wird, sind gestern auf einer Pressekonferenz in Mailand bestätigt worden.

Raf wird bei Prada als zweiter Kreativchef anheuern, um an Miuccias Seite an den Kollektionen der Marke zu arbeiten—mit der Damenmodelinie der kommenden Herbst-Winter-Saison im September als ihre erste gemeinsame Show. Raf wird weiterhin Designs für die nach ihm benannte Herrenlinie entwerfen, wie er es auch schon als Kreativchef für Jil Sander, Dior und zuletzt Calvin Klein getan hat.

Die gemeinsame Geschichte von Raf und Miuccia reicht weit zurück. Während Rafs kritisch wie kommerziell bejubelter Amtszeit bei Jil Sander war das Unternehmen Teil der Prada-Gruppe. Der Erfolg ihrer vormaligen Arbeitsbeziehung ist mit ein Grund, weshalb Raf und Prada—trotz der ungewöhnlichen Arbeitsteilung—ein besseres Arrangement zu sein verspricht als seine jüngste, kurzlebige Anstellung bei Calvin Klein in New York, wo er versuchte, den amerikanischen Modegiganten in avantgardistisch-europäischem Stil neu zu erfinden. Obwohl seine Anstrengungen bei der Kritik Beifall fanden, verließ er das Haus unvollendeter Dinge nach nur vier Saisons.

Möglich, dass hiermit der Weg für Raf geebnet ist, das Design der Kollektion am Ende ganz zu übernehmen—sobald Miuccia in Pension geht. Ob Muccias diesjährige Herbst-Winter-Kollektion als ihr Schwanengesang in die Geschichte eingehen wird, steht noch dahin. Sicher ist, dass sie als zeitlose Erinnerung an den von ihr geschaffenen Code dienen wird—an das Haus, das sie errichtet, und die intellektuelle Energie, die sie in die Modewelt gebracht hat.

Tagged:
prada
Raf Simons
Miuccia Prada