vans x gosha rubchinskiy

Die beiden Labels haben sich wieder zusammengetan. Dieses Mal hat der russische Designer einen Vans-Klassiker neu interpretiert.

|
Jan. 18 2016, 1:35pm

Für seine Designs lässt sich Gosha Rubchinskiy von Skater- und Jugendkulturen inspirieren, so dokumentierte er in seinen Bildbänden Youth Hotel und Transfiguration die Moskauer Skaterszene. Es überrascht daher nicht, dass der vielversprechende junge russische Designer für die Saison Spring / Summer 2016 wieder mit Vans kooperiert hat, immerhin sind Vans doch die Skaterschuhe schlechthin und eine Ikone der Skaterkultur und des Skaterstyles.

Hier geht's zum Berlin-Tagebuch von Gosha Rubchinskiy und lies unser Interview mit dem Multitalent.

Es ist nicht das erste Mal, dass die beiden Labels zusammenarbeiten. Bevor er diese Saison den Authenthic neu interpretiert hat, nahm er sich den Sk8-Hi-Sneaker vor. Die Vans-Sneaker sind Teil seiner „1984"-Kollektion, die vom Stil russischer Jugendlicher inspiriert ist und mit kommunistischen Slogans aus der Sowjetzeit und Sportswear-Elementen neue rebellische Akzente setzt. Die Kollaboration der beiden Marken passt gut, da Vans doch selbst für jugendliche Rebellion und eine stolze Außenseiter-Einstellung steht.

Die Schuhe gibt es in Weiß, Schwarz, Tea Rose und Sky Blue und Goshas Logo ziert die Ferse. Erhältlich sind ab sofort exklusiv bei Dover Street Market.