6 junge Frauen aus New York über Feminismus und Gleichberechtigung

Wir sind um den Globus gereist, um uns mit den Frauen dieser Welt über Feminismus und Gleichberechtigung zu unterhalten.

von i-D Staff; Fotos von Alex Lee
|
17 März 2016, 9:05am

Sabrina Grace Fuentes, 16

Woher kommst du? New York City. Was machst du? Ich bin Leadsängerin und Bassistin in der Band Pretty Sick. Hat das Frau-Sein einen Einfluss darauf? Ja, hat es. Frauen werden oft wie Objekte behandelt, vor allem aber in der Musikbranche. Der Fall von Kesha und Dr. Luke hat das wieder bestätigt. Als Frau ist es schwer, in der Branche Fuß zu fassen, unabhängig von dem Genre. Eine Frau zu sein, sollte nirgends ein Nachteil für dich sein. Wer sind deine weiblichen Vorbilder? Beyoncé hat ihre Stimme für Themen erhoben, die ihr wichtig sind. Zuletzt mit ihrer neuen Single „Formation". Dann liebe ich noch Björk. Und ansonsten werde ich ständig von allen meinen Freunden und meiner Familie inspiriert. Meine Urgroßmutter wurde gerade erst 100, das ist schon heftig .


Auch auf i-D: Charles Jeffrey erkundet mit uns New York und die neue Clubszene


Was bedeutet für dich Feminismus? Feminismus bedeutet Gleichberechtigung. Können Männer Feministen sein? Sie können Feministen unterstützen. Wenn du eine Sache auf der Welt verändern könntest, was wäre es und warum? Weltfrieden. Was ist das Beste daran, 2016 eine Frau zu sein? Das ist schwer zu beantworten, denn selbst 2016 haben nicht alle Frauen dieselben Rechte. Und die möchte ich nicht ausschließen, denn genau darum geht es beim Feminismus. Welchen Rat kannst du der nächsten Generation geben? Da ich gerade mal 16 Jahre alt bin, wäre jeder Rat an die nächste Generation etwas zu früh. Dennoch würde ich ihnen raten, zu dem zu stehen, woran sie glauben.

@sickysab

Anna Santangelo, 28

Woher kommst du? Ich komme aus Kalifornien, habe aber 13 Jahre in Sydney gelebt. Jetzt wohne ich in New York. Was machst du? Hat das Frau-Sein einen Einfluss darauf? Ich bin Stylistin. Dass ich eine Frau bin, hat einen Einfluss auf alles, was ich mache. Gerade in der Modeszene hat man als Frau mit gewissen Erwartungen und Klischees zu kämpfen. Es gibt viel mehr Fotografen und auch die meisten Frisöre sind Männer. Wenn du als Frau diese Tätigkeiten ausüben möchtest, musst du dich aufgrund deines Geschlechts beweisen, bevor sie dich respektieren. Wer sind deine weiblichen Vorbilder? Meine Geschwister und meine Mama, wegen ihrer Stärke und Intelligenz. Dann noch Emma Watson und Marina Abramovic. Was bedeutet für dich Feminismus? Gleiches Recht und gleiche Chancen für beide Geschlechter. Können Männer Feministen sein? Natürlich. Feminismus ist sowohl eine männliche als auch eine weibliche Angelegenheit. Männer können, genau wie Frauen, unter den Erwartungen der Gesellschaft leiden. Wie Emma Watson in ihrer UN-Rede sagte: „Wenn Männer nicht aggressiv sein müssten, um akzeptiert zu werden, würden sich die Frauen nicht dazu gezwungen fühlen, sich ihnen zu unterwerfen. Wenn Männer nicht kontrollieren müssten, würden Frauen nicht kontrolliert werden." Wenn du eine Sache auf der Welt verändern könntest, was wäre es und warum? Mehr Ehrlichkeit und weniger Bullshit. Was ist das Beste daran, 2016 eine Frau zu sein? Eine Frau in Saudi Arabien darf im Jahr 2016 ohne eine männliche Begleitperson, einen „Mahram", nicht das Haus verlassen. In einem anderen Fall wurde eine Frau von einer Gruppe vergewaltigt, doch auch sie wurde verurteilt, weil sie ohne Mahram unterwegs war. Ich bin eine weiße Frau, die im modernen Westen lebt und der politische Freiheit, Bildung, Chancen auf einen Beruf versprochen werden. Was bedeutet das für Frauen, denen so was nicht geboten wird? Es ist alles subjektiv. Welchen Rat kannst du der nächsten Generation geben? Zieht eure Köpfe aus euren Hintern und werdet menschlich. Realisiert, dass eure Handlungen Konsequenzen haben. Wir sind alle ein Teil des Universums.

@annasantangelo

Alexandria Tarver, 26

Woher kommst du? Ich komme aus Houston, Texas, lebe und arbeite aber schon seit neun Jahren in New York City. Was machst du? Hat das Frau-Sein einen Einfluss darauf? Ich male und natürlich hat ein mein Geschlecht einen Einfluss darauf. Meine Arbeit entsteht aus einer bestimmten Perspektive, denn sie ist das Ergebnis meiner Lebensumstände. Solange die Gesellschaft den Standpunkt erkennt, den ich als Schwarze habe, anstatt mich in eine Nische unterzujochen, habe ich kein Problem. In der Kunstwelt und -kultur gibt es generell noch ganz viel zu tun, aber so langsam wird das schon. Wer sind deine weiblichen Vorbilder? Keiner ist perfekt, aber ich bewundere wirklich die Arbeit von Joan Mitchell, Toni Morrison, Agnes Martin, Vija Celmins, und Kara Walker. Malala Yousafzai fällt in eine andere Kategorie des Respekts und Bewunderung. Meine Mutter ist auch ein sehr großes Vorbild. Sie ist aus Mexiko nach Amerika gezogen und hat sehr hart gearbeitet, um mir ein gutes Leben bieten zu können. Was bedeutet für dich Feminismus? Gleiche Bezahlung und gleiche Arbeitsmöglichkeiten für Frauen. Das haben wir immer noch nicht erreicht. Können Männer Feministen sein? Sobald sie an diese Dinge denken, ja. Ich liebe Feministen jedes Geschlechts und habe auch viel Unterstützung von Männern bekommen. Sie wissen, wie hart es als Frau ist. Wenn du eine Sache auf der Welt verändern könntest, was wäre es und warum? Wenn die Gleichberechtigung durchgesetzt werden würde, wäre die Erde ein viel ausgeglichener Ort. Was ist das Beste daran, 2016 eine Frau zu sein? Ich bin immer wieder darüber erstaunt, wie sehr wir uns in der Kommunikation weiterentwickelt haben. So viele Foren, in denen man sich informieren kann und auch diskutieren kann. Solche Plattformen, in denen man mit anderen seine Ideen und Erfahrungen teilt, erleichtern mir vieles. Welchen Rat kannst du der nächsten Generation geben? Geht die Sachen mit Bescheidenheit und Geschichtsbewusstsein an.

@alexandriatarver

Madeline Madrigal, 25

Woher kommst du? Meine Heimatstadt ist Kobe, Japan. Jetzt lebe ich in Brooklyn, New York. Was machst du ? Hauptsächlich zeitgenössische Kunstproduktionen. Ich arbeite für Kunstmessen, für das MoMA und so weiter. Hat das Frau-Sein einen Einfluss auf deinen Beruf? Oberflächlich gesehen, nein. Ich bin aber eine Frau, die das Leben als eine Frau erlebt. Also erfolgt meine Arbeit aus der entsprechenden Perspektive. Wer sind deine weiblichen Vorbilder? Seit Neuestem Chimamanda Ngozi Adichie. Sie schreibt unglaublich! Was bedeutet für dich Feminismus? Es gibt Ungleichheit aufgrund des Geschlechts. Das Konzept des Feminismus ist, die Menschen zu vereinen und die ungleiche Gesellschaft zu verändern. Für Frauen, Männer und diejenigen, die sich als anderes Geschlecht identifizieren-Feminismus ist für alle. Können Männer Feministen sein? Ein Feminist ist jemand, der an Gleichberechtigung glaubt. Jeder sollte Feminist sein. Wenn du eine Sache auf der Welt verändern könntest, was wäre es und warum? Ich wünschte, jeder hätte Zugang zu Bildung. Was ist das Beste daran, 2016 eine Frau zu sein? 2016 gibt es so viele verschiedene Positionen für die Frau. Welchen Rat kannst du der nächsten Generation geben? Seht nicht alles als selbstverständlich an. Die Frauen vor uns haben so hart für unsere Freiheit gearbeitet.

Chloe Dewberry, 23

Woher kommst du? Detroit, gerade lebe ich aber in New York. Was machst du? Hat das Frau-Sein einen Einfluss darauf? Ich arbeite mit digitalen Medien. Bisher hat mein Geschlecht meine Arbeit nicht beeinflusst. Wer sind deine weiblichen Vorbilder? Meine Mutter, Assata Shakur, M.I.A., Grace Jones, Flo Kennedy, Jane Pratt, und Madonna bei der Arsenio Hall Show. Was bedeutet für dich Feminismus? Heutzutage steht die moderne Feministin für #freethenipple. Für mich geht es um gleiches Recht, gleiche Bezahlung und gleiche Lebensqualität. Können Männer Feministen sein? Klar. Solange du Gleichstellung und feministische Ideologien unterstützt, spielt das Geschlecht keine Rolle. Wenn du eine Sache auf der Welt verändern könntest, was wäre es und warum? Auf der Welt gibt so viel Ungleichheit, das ist verrückt. Ich wünschte, unsere Generation würde sich nicht mehr um irrelevantes Celebrity-Drama sorgen und sich endlich auf die wichtigen Probleme konzentrieren: Armut, Rassismus, Sexismus und so viel mehr. Was ist das Beste daran, 2016 eine Frau zu sein? Wir werden endlich gehört und unsere Rolle in der Gesellschaft wird geschätzt. Welchen Rat kannst du der nächsten Generation geben? Schaltet eure Handys ab und nehmt am echten Leben teil. Dort draußen gibt es eine Welt zu entdecken!

@chlodoobz

Cherie Camacho, 25

Woher kommst du? PG County, Maryland. Was machst du? Tagsüber koordiniere ich die Kosmetikfirma Glossier und nachts veranstalte ich Events. Wer sind deine weiblichen Vorbilder? Ich kann mich glücklich schätzen, meine Freunde als Vorbilder zu haben. Außerdem bin ich ein großer Fan von Miki Agrawal. Was bedeutet für dich Feminismus? Man kann kein falscher Feminist sein. Es endet nicht mit der Gleichberechtigung. Man muss begreifen, dass die Gesellschaft Frauen anderer Hautfarbe und anderen Gewichts anders behandelt. Können Männer Feministen sein? Ja. Wenn du eine Sache auf der Welt verändern könntest, was wäre es und warum? Das selbstsüchtige Verlangen nach Wohlhaben, Macht und Konsum. Gier ist der Ursprung des unnötigen Schmerzes in der Gesellschaft. Wir leben in einer Gesellschaft, die immer mehr und mehr möchte. Wir müssen lernen, die Dinge zu schätzen und dass man bereits genug hat. Was ist das Beste daran, 2016 eine Frau zu sein? Wir brechen Tabus und inspirieren andere Frauen dazu, das gleiche zu tun. Welchen Rat kannst du der nächsten Generation geben? Nutze deine Stimme! Treib dich an, riskiere etwas und hol dir einen Mentor.

@cheriecamacho