proenza schouler hat keine angst vor achselhaaren

Jack McCollough und Lazaro Hernandez rücken einen „unangestrengten Individualismus“ ins Zentrum ihrer Spring-16-Kampagne.

|
Feb. 1 2016, 9:45am

Foto via @proenzaschouler

In ihrer Kampagne für die Saison Frühjahr/Sommer 2016 feiern die New Yorker Designer Einfachheit und natürliche Schönheit. Die Kampagne entstand durch ein All-Female-Cast: fotografiert von Zoe Ghertner und gestylt von Marie Chaix. Jack McCollough und Lazaro sagten WWD, dass sie damit das „zutiefst persönliche und ehrliche Wesen der Proenza-Schouler-Frau einfangen wollten".

Wenn Designer so sprechen meinen sie damit meistens, dass sie in ihren Kampagnen Models mit Sommersprossen ablichten. Aber Jack und Lazaro scheinen es ernst zu meinen. Auf Instagram teilte das Label ein Kampagnenfoto: eine selbstbewusste Nicole-Antonia Spagnola steht selbstbewusst mit verschränkten Armen hinter dem Kopf und zeigt ihre Achselhaare.

Es geht nicht so sehr um ein Statement zu weiblicher Körperbehaarung per se. Vielmehr wollten die Designer mit diesem Shoot einen unangestrengten Individualismus zeigen und es ist ihnen wunderbar gelungen. 

Denn natürliche Schönheit hört nicht bei einem taupefarbenen Lidschatten auf.