der i-D guide zur berlin art week

Diese Woche ist es wieder soweit: Vom 13. bis 18. September findet die Berlin Art Week statt und wir verraten dir, welche Veranstaltungen und Ausstellungen du auf keinen Fall verpassen solltest.

von i-D Staff
|
12 September 2016, 10:20am

Foto: Screenshot Facebook / Nadine Fraczkowski

Ab morgen findet die fünfte Berlin Art Week statt und beschenkt uns mit Ausstellungen, Kunstmessen und Performances, wohin das kreative Auge reicht. Weil wir wissen, wie schnell man den Überblick über seine Facebook-Events verliert, nehmen wir dir gerne die ein oder andere Entscheidung ab und zeigen dir, was du auf keinen Fall verpassen solltest. Bitte, danke, gern geschehen!

Anne Imhof. Angst II, Hamburger Bahnhof—Museum für Gegenwart Berlin, Invalidenstraße 50
Zwischen dem 14. und 25. September kannst du dir den zweiten Teil der Performance Angst, von der preisgekrönten Künstlerin Anne Imhof ansehen und miterleben. Von Choreographie, musikalischen Arrangements bis hin zu Falken ist alles dabei—mehr erfahren wir aber erst vor Ort. 

On View, Galerie Burster, Kurfürstendamm 213
Die Studenten der Universität der Künste laden zu einer ihrer Ausstellungen und das lassen wir uns sicher nicht zweimal sagen, schließlich blicken wir nur zu gerne in die kreativen Köpfe der jungen Kunststudenten. Besonders gespannt sind wir übrigens auf die Arbeiten der Klasse von Ai Weiwei.

Foto: Screenshot Galerie Burster

Sven Drühl, Simulationen, Haus am Waldsee, Argentinische Allee 30
Grelle Neonlichter zwischen Realität und Künstlichkeit, die uns ein Mathematiker präsentiert, der gleichzeitig Maler und Tänzer ist? All das macht uns zugegebenermaßen neugierig auf mehr. Nicht nur das: Auch seine großformatigen Leinwände sind absolut sehenswert, zumal er mit etwas ungewöhnlichen Materialien, wie Autolack und Silikon arbeitet. 

Foto: Screenshot Instagram @berlinartweek

Erwin Wurm auf der abc—art berlin contemporary, STATION-Berlin, Luckenwalder Straße 4-6
Bekannt geworden durch seine One Minute Sculptures, darf der österreichische Künstler Erwin Wurm auf unserer Unbedingt-Anschauen-Liste natürlich nicht fehlen. Wir sind gespannt, welche interaktive Überraschungen er dieses Mal für sein Publikum bereithält. 

Foto: Screenshot Facebook

Gordon Parks I am You, C/O Berlin, Hardenbergstraße 22
Seine Fotos erzählen von Armut, Ausgrenzung, Unrecht, Frustration, Verzweiflung, aber auch von starker Willenskraft und Hoffnung auf gute Zeiten—die große Gordon-Parks-Retrospektive läuft noch bis Anfang Dezember, falls ihr es diese Woche nicht ins Amerikahaus schaffen solltet.


Foto: via C/O Berlin 

Artist Films, Kino International, Karl-Marx-Allee 33
Wer nach all den Museums- und Galleriebesuchen zwar müde vom Gehen und Stehen, aber noch lange nicht müde von der Kunst ist, sollte sich zwischendurch mal auf den gemütlichen Sesseln vom Kino International niederlassen. Alle Infos zum Programm findest du hier.

Foto: Screenshot Facebook

Credits


Text: Lisa Leinen & Juule Kay
Foto: Anne Imhof via Facebook

Tagged:
Berlin
Kultur
art week
Berlin Art Week
juule kay
abc berlin