Foto: Nora Hollstein

Was wünscht du dir für 2018?

Voni-D Staffaufgeschrieben vonJuule Kay

Gute Vorsätze, die binnen weniger Wochen wieder über Bord geworfen werden? Oder lieber erst gar keine machen? 14 Fotografen haben uns ihre Wünsche fürs neue Jahr in einem Foto und Zitat festgehalten. In diesem Sinne, Happy New Year!

Foto: Nora Hollstein

"Mehr reisen, weniger rauchen (vielleicht)." – Nora Hollstein

"Längere Umarmungen. Offensichtlich führen 20 Sekunden lange Umarmungen zu einer glücklicheren, längeren und gesünderen Zukunft." – Caroline Mackintosh

"Weniger Selbstoptimierung, weniger Disziplin, weniger Leistungsdruck – mehr spielen." – Marius Uhlig

"Dass die Menschen wieder näher zusammenrücken und mehr Achtung voreinander haben." – Marius Knieling

"Weniger Roboter, mehr Gefühle und Pepsi." – Tereza Mundilová

"Ich wünsche mir so viel Glück wie dieser Autofahrer." – Volker Conradus

"Im neuen Jahr werden sich einige Dinge für mich ändern, deswegen habe ich nur eine leise Ahnung, was auf mich zukommen wird. Es ist ein Schritt ins Unbekannte und darauf bin ich super gespannt." – Maximilian Semlinger

"2018 geht es um Hingabe. Ich möchte mich meinen persönlichen Beziehungen und meinem künstlerischen Schaffen widmen und mir mehr Zeit für die Dinge nehmen, die ich mir aufgebaut habe." – Shannon May Powell

"Ich wünsche mir mehr Glückstage im neuen Jahr." – Bex Day

"Für das Jahr 2018 wünsche ich mir, dass alles weiterhin bergauf geht und ich mich mit den Leuten umgebe, die mich voranbringen und mich und meine Arbeit unterstützen. Und dass die BVG-Tickets nicht noch teurer werden." – Lucas Christiansen

"Ich wünsche mir ganz viel Sonne, am Meer zu sein, jeden Tag den blauen Himmel zu sehen und schwimmen zu gehen, wann immer ich kann." – Eylül Aslan

"Neben viel Gesundheit und Glück für meine Freunde und Familie wünsche ich mir für 2018, dass ich meine Zeit sinnvoller nutzen kann. Mit dem engsten Kreis zusammen zu sein, statt auf irgendwelchen Partys und Events rumzulaufen, bei denen man 80 Prozent der Leute nicht kennt. Unter sich zu bleiben, Spaß zu haben und neue Erinnerungen und Orte entdecken zu können, deswegen habe ich diese Collage mit meinen engsten Freunden zusammengestellt." – Paul Herrmann

"Ich wünsche mir mehr tropische Pflanzen an ungewöhnlichen Orten." – Nicola Powell

"Asyl für meine geflohenen Freunde" – Luca Fuchs

"2018 würde ich gerne mehr über den Tod lernen. Ich glaube zwar nicht an ein Leben nach dem Tod, aber ich befasse mich leidenschaftlich gerne mit Trauerritualen in verschiedenen Kulturen und Religionen." – George Nebieridze