Hot, hot, hot! Die heißesten Filmlooks für den Sommer

Wir liefern euch Outfitinspirationen für eure Sommergarderobe

von Jessica White
|
16 Juli 2021, 10:09am

The Virgin Suicides, Do the Right Thing und Romeo + Julia

Der Sommer ist endlich da und um uns in den heißen Monaten stilsicher zu kleiden, haben wir nach den besten Filmen als Inspiration gesucht. Natürlich haben wir sofort an Leonardo DiCaprio in Baz Luhrmanns Romeo und Julia gedacht, denn nicht nur die schnellen Schnitte und der Soundtrack haben aus der größten Liebesgeschichte der Welt ein wichtiges Werk der Popkultur gemacht, auch Leo im Hawaiihemd ist unvergessen. Von Mookies Baseball-Shirt in Do the Right Thing bis zu den Blumenkleidern der Lisbon Schwestern in The Virgin Suicides – hier kommen die besten Sommeroutfits, die der Film zu bieten hat. 

Keira Knightley wearing a long green dress in Atonement

Abbitte (2007)

Der Film bietet eine ganze Reihe von unglaublichen Looks, aber kein Outfit kommt an das smaragdgrüne Kleid von Cecilia (Keira Knightley) heran, die in Abbitte eine wirklich betörende Erscheinung ist. Der Film schwankt zwischen Liebe und Lüge, zwischen englischer Landidylle und Kriegsapokalypse. Die einprägsamste Szene spielt an einem heißen Sommerabend, in deren dramatischer Verlauf sich das Leben mehrerer Charaktere verändert. Cecilias frisch entdeckte Liebe Robbie (James McAvoy) wird von Briony (Saoirse Ronan) fälschlicherweise der Vergewaltigung bezichtigt. Die Kostümbildnerin Jacqueline Durran erzählte Entertainment Weekly, dass Regisseur Joe Wright sie gebeten hatte, „ein Kleid zu entwerfen, bei dem man sofort erkennen würde, dass Cecilia es in der heißesten Nacht des Jahres trägt. Ich habe deshalb einen sehr leichten Stoff gewählt und Keiras schmale Silhouette betont.“ Durch den dramatischen rückenfreien Schnitt und das anschmiegsame Material kommuniziert das Kleid die überhitzte Spannung, in der sich die Filmfiguren befinden. 

spike lee in do the right thing wearing a dodger's top
a gold knuckle duster that reads 'love hate'

Do the Right Thing (1999)

Die legendäre Kostümbildnerin Ruth E. Carter (die erste schwarze Frau, die für ihre Kostüme in Black Panther den Oscar gewann) sorgte dafür, dass uns die Outfits von Spike Lees Film Do the Right Thing auch 30 Jahre nach dem Kinostart noch im Gedächtnis geblieben sind. Das Drama um Rassismus, Gentrifizierung und Polizeigewalt ist aktuell wie eh und und je und folgt Mookie (Spike Lee), der seine Schicht in Sal's Famous Pizzeria in der Stuyvesant Avenue abarbeitet. Dabei wird die rassistischen Spannungen in Brooklyn immer deutlicher. In der ersten Hälfte des Films trägt Mookie rote Shorts und ein Dodgers-Shirt mit der Nummer 42 - die Nummer des ersten afroamerikanischen Baseballspielers der Major League, Jackie Robinson. 

matt damon, jude law and gwyneth paltrow in the talented mr ripley

Der Talentierte Mr Ripley (1999)

In Italien spürt der mittellose Tom Ripley (Matt Damon) den Millionärssohn Dickie Greenleaf (Jude Law) auf, um ihn zurück nach Amerika zu locken. Begeistert von dem wohlhabenden Lebensstil nimmt er allerdings immer mehr Dickies Persönlichkeit an und bringt Dicke schließlich um, um so seine Identität übernehmen zu können. Der Film spielt im Italien der späten 50er Jahre und ist nicht nur ein dramatischer Thriller, sondern illustriert bis zu Dickies Tod auch, wie ein unbeschwerter Sommer sein sollte. Trotz der flirrenden Hitze sind Dicki und seine Freundin Marge (Gwyneth Paltrow) stets stilvoll gekleidet, wobei vor allem Marge weiße Hemden in Erinnerung geblieben sind, eine Anspielung auf ihren reichen Hintergrund – für den Ripley bereit ist zu töten.

paul newman, lee remick and joanne woodward riding in a car in the long hot summer

Der lange heiße Sommer (1958)

In Der lange heiße Sommer steht Ben Quick (Paul Newman) im Verdacht Brände zu stiften, doch auf der Südstaaten-Ranch von Orson Welles entflammt er vor allem die Leidenschaften. In gewisser Weise ist Der lange, heiße Sommer einer der wahrhaftigsten Südstaatenfilme, die je gedreht wurden, mit einem Schauplatz in Mississippi und einem Drehbuch, das sowohl von William Faulkner als auch von Tennessee Williams inspiriert wurde. Weshalb ihr den Film aber wirklich sehen sollten, ist die Tatsache, dass ihr hier eine der größten Hollywood Love Stories zu sehen bekommt. Quasi the Original Brangelina in Mr. und Mrs. Smith. Bereits 1953 lernten sich Paul Newman und Joanne Woodward kennen, aber erst während der Dreharbeiten zu Der lange, heiße Sommer verliebten sie sich, was im Film förmlich zu spüren ist. Die beiden heirateten wenig später, bekamen drei Töchter und blieben 50 Jahre zusammen, bis Paul wenige Monate nach ihrem goldenen Hochzeitstag verstarb.

 Baz Luhrmanns Romeo und Julia
 Baz Luhrmanns Romeo und Julia

Romeo und Julia (1996)

Wahrscheinlich hat jeder von euch mindestens einmal Buz Luhmanns ikonischen Film Romeo und Julia gesehen. Jeder von uns kann sich deshalb auch noch an die erste Szene mit Leonardo DiCaprio als Romeo erinnern, wo er plötzlich aus der brodelnden Hitze in einem zerknitterten Smoking auftaucht. Sonst trägt die Gang von Romeo meist Hawaiihemden, die bis zur Taille aufgeknöpft sind, ganz im Stil des von Miami inspirierten Verona Beach, einer Anspielung auf den Originalschauplatz Verona in Italien.

Harold Perrineau spielt Mercutio in Romeo and Julia

Verantwortlich für die Outfits in Romeo und Julia ist die australische Kostümbildnerin Kym Barrett, die ebenfalls die Looks für Matrix, Cloud Atlas und Aquaman kreierte. In Erinnerung geblieben sind uns natürlich auch Julias Engelskostüm, Tybalts Jesus-Weste und jedes einzelne Teil, das Mercutio trägt, wie seine durchsichtigen Hemden oder die rosa Perücke.

Die Schwestern in The Virgin Suicides

The Virgin Suicides (1999)

Sofia Coppolas Regiedebüt The Virgin Suicides erzählt vom Drama des Erwachsenwerdens. Der Film ist gespickt mit Themen wie Verzweiflung, Sehnsucht und Lust, im Zentrum der Geschichte stehen die fünf streng behüteten Schwestern Cecilia (13), Lux (14), Bonnie (15), Mary (16) und Therese (17), die in einer kleinen Vorstadt aufwachsen. Nach einem Suizidversuch von Cecilia rät ein Psychologe den Eltern, ihren Töchtern einen normalen Umgang mit Jungs ihres Alters zu ermöglichen. Wer die Filme von Sofia Coppola kennt (Lost in Translation, Marie Antoinette) weiß, dass sie ein besonderes Augenmerk auf Ästhetik und Styling legt. Die Kostümbildnerin Nancy Steiner hat mit viel Chiffon und bodenlangen Kleidern in pastelligen Tönen und Blümchenprints einen großartigen Stil für die Lisbon Schwestern entwickelt, die wie Feen aussehen.

Die Schwestern in The Virgin Suicides

Den größten Teil des Films verbringen die Schwestern allerdings in Pyjamas, während sie gelangweilt und uninspiriert in der amerikanischen Vorstadt herumlungern, in der sie eigentlich zufrieden aufwachsen sollten.

Tagged:
movies
Sofia Coppola
spike lee
Romeo and Juliet