„star wars“, wes anderson style

Das Fantasy-Epos trifft auf Futura und französischen Pop aus den Sechzigern.

von Clare Considine
|
04 November 2015, 3:00pm

Seitdem der offizielle Trailer für den neuesten Star Wars-Film herauskam, ist das Internet voll mit Parodien davon. Es gibt die George Luca Special Edition, die mit dem vernichtenden Satz „Wahrscheinlich schon viel zu bald im Kino" endet. Außerdem gibt es bereits das zum Standard gewordene Lego-Remake und einen Michael-Bay-Cut.

Da Wes-Anderson-Fans zu den besten und kreativsten auf der Welt gehören, war es natürlich nur eine Frage der Zeit bis es Star Wars auf Wes-Anderson-Art geben würde. Der Kurzfilmregisseur Jonah Feingold hat aus dem Trailer eine Hommage an den Grand Budapest-Hotel-Regisseur gebastelt. Herausgekommen ist ein Clip, der durch die Nostalgie-Linse gefiltert, um Witz und eine Futura-Schriftart angereichert wurde und dem Blockbuster eine witzige Note gibt. Wie wichtig der Soundtrack ist, demonstriert eindrucksvoll die neue Musikauswahl. Mit dem verträumten französischen Pop aus den 1960ern wird die gesamte Stimmung des Films verändert. Schau dir den Trailer hier an.

Alles zu Wes Anderson auf i-D findest du hier.

Credits


Text: Clare Considine
Bild: Screenshot von YouTube aus dem Video „Wes Anderson Presents: Star Wars Force Awakens Trailer" von Jonah Feingold

Tagged:
trailer
Wes Anderson
Kultur
star wars vii
Das Erwachen der Macht
jonah feingold