andreas kronthaler und vivienne westwood spielen in einem neuen kurzfilm für den umweltschutz adam und eva

In dem Video lebt das Paar in einer dystopischen, von Magritte inspirierten Welt, macht auf die Umweltzerstörungen aufmerksam und fordert ein neues Gesetz zum Schutz der Erde.

|
Dez. 16 2015, 9:10am

Vivienne Westwood und Ehemann Andreas Kronthaler schlüpfen in einem Video für die Umweltschutzkampagne „End Ecocide on Earth" in die Rollen des biblischen Paares. Die britische Designerin trägt im Garten Eden einen nudefarbenen Bodysuit und Kronthaler eine knappe Badehose mit einen silbernen Feigenblatt. Als sie versuche, einen Apfel vom Baum zu pflücken, werden sie von einem Geschäftsmann à la Magritte verführt, der ihnen einen Apfel verkaufen will. Danach fallen noch mehr Anzugträger vom Himmel, wie im berühmten Golconda-Gemälde des belgischen Surrealisten, das seinen Namen von der alten indischen Ruinenstadt, in der Diamanten abgebaut wurden, bezieht. 

„Die Menschheit hat über Jahrhunderte die Ressourcen des Planeten ausgebeutet", so die eingeblendete Message im Film. Es wird gezeigt, wie Äpfel industriell gepflückt werden, eine Kohlebergwerk und ein Geschäftsmann, der Geld zählt. „Heute: Tausende Klimaflüchtlinge", malt der Film weiter aus. „Ein wichtiges Gesetz muss erst noch verabschiedet werden. Ein Gesetz, das unser Zuhause beschützt. Ein Gesetz, das die Erde beschützt", lautet die Schlussfolgerung. Vivienne Westwood schlüpft am Ende in die Rolle einer Richterin, die zum Geschäftsmann sagt: „Ich befinde Sie der Straftat Ökomord für schuldig."

Die „End Ecocide on Earth"-Kampagne fordert die „Schaffung des Straftatbestandes „Ökomord" im internationalen Recht". Die Idee dahinter ist verblüffend einfach: die Zerstörung von globalen Rohstoffen, oder Ökosystemen, auf denen die Menschheit beruht, muss zu einer Straftat werden. Eine Tat für die, die in Positionen mit höherer Verantwortung stehen, auch haftbar gemacht werden können. Sie trägt den Namen: Ökomord", so die Kampagne.

Mehr Informationen findest du hier