Venedig buht beim neuen Film von Jennifer Lawrence

Der neueste Film vom "Black Swan"-Regisseur Darren Aronofsky ist wohl für einige zu schrecklich.

|
12 September 2017, 3:18pm

Im Juli gab es einen ersten Vorgeschmack auf Darren Aronofskys neuesten Film Mother!, wenn auch nicht wirklich viel über die Geschichte des Psycho-Thrillers verraten wurde, außer dass es wild wird.

Ein Monat später wurde dann der Trailer veröffentlicht, der schon mehr verraten hat. Javier Bardem und Jennifer Lawrence spielen die Hauptrollen als Pärchen, das ein scheinbar friedliches Leben führt bis sie von einem anderen Pärchen zu Hause besucht und gestört werden (gespielt von Michelle Pfeiffer und Ed Harris).


Auch auf i-D: Das Lexikon zu Insta-Model Lucky Blue Smith


Der Regisseur von Black Swan ist es gewohnt, dass die Meinungen über seine Filme weit auseinandergehen. Kyle Munzenrieder vom W Magazine schreibt, dass es beim Screening auf dem Filmfestival in Venedig den Film Buhrufe gegeben haben so. "Aber man muss sagen, dass sich Buhrufe und Applaus im Publikum ungefähr die Waage gehalten haben", sagt er weiter.

Kritiker lieben den Film hingegen und versprechen ein wahres Kino-Schockerlebnis: "Darren Aronofskys neuer Film Mother! ist total krank", meint Slate. "Kein Stein bleibt auf dem anderen", meinen die Kollegen vom Guardian. Ab dem 14. September kannst du dir selbst eine Meinung im Kino bilden und dich davon überzeugen, ob er wirklich so krass ist.