Fotos: über Ace&Tate

Weil Poesie mehr ist als nur Worte

Zum World Poetry Day erklären dir Tattoo-Künstler Maison Hefner und Philosoph James Massiah, wie du optimistisch bleibst.

von i-D Staff
|
21 März 2019, 10:24am

Fotos: über Ace&Tate

Das Leben ist komisch. Zumindest manchmal. Eigentlich so gut wie immer. Wenn du denkst, du hättest alles im Griff, wirft es dich mal wieder aus der (Achter-)Bahn. Und so schwer es manchmal auch fällt, in diesem Chaos optimistisch zu bleiben, so ist es trotzdem möglich. Zumindest geben uns Tattoo-Künstler Monty Richthofen aka Maison Hefner und der Londoner Philosoph James Massiah den Glauben daran ein bisschen zurück.

"Meine Arbeit ist ziemlich ehrlich", so Monty. "Ich schreibe auf, was ich sonst nicht mit anderen teilen würde." Blindes Vertrauen spielt für den Central-Saint-Martins-Absolventen eine große Rolle. Das hat ihn auch zu seinem seinem Projekt "My words, your body" gebracht, bei dem sich Fremde seine Poesie auf den Körper tätowieren ließen, ohne vorher zu wissen, was sie letzten Endes bekommen. Aber auch Poet und Philosoph James Massiah aus London lässt sich gerne von menschlichen Gefühlen inspirieren, dazu gehören vor allem Frustration, Schönheit und Tragödie.

Für Ace & Tate haben sich die beiden ganz dem Thema Optimismus gewidmet – und den brauchen wir heutzutage mehr denn je. Damit entlassen wir dich an diesem besonderen Tag direkt in die Welt der beiden wortgewandten Künstler.

1553014409239-Ace-_-Tate-I-Monty-2-300dpi

In welcher Beziehung steht eure Kunst zur Poesie?
James: Poesie ist meine Form der Kunst. Nicht im Sinne von "meine Malerei ist wie Poesie", sondern ich meine damit, dass ich hauptsächlich Poesie schreibe.
Monty: Ich nutze Poesie als Form des sozialen Kommentars – und der findet nicht nur auf dem Blatt Papier statt, sondern auch an Wänden und auf der Haut.

Wie haben soziale Medien diese Kunstform verändert?
James: Durch die sozialen Medien gibt es neue Wege, Gedichte zu schreiben und zu kommunizieren. Damals waren es noch Textverarbeitungsprogramme, Schreibmaschinen, Kugelschreiber, Druckerpressen oder Zaubertafeln, die als Neuheit galten.
Monty: Zugänglichkeit ist ein wichtiges Stichwort. Durch soziale Medien war ich plötzlich in der Lage, meine Gedanken mit Menschen zu teilen, die sich nicht in meinem unmittelbaren Umfeld aufhalten. Social Media hat dem geschriebenen Wort eine Plattform gegeben, das zuvor überwiegend nur auf dem Blatt Papier existierte.

1553014379779-Ace-_-Tate-I-James-2-300dpi

Wir leben in schwierigen Zeiten. Wie bleibt ihr optimistisch?
James: Ich bin Determinist, ein stoischer Mensch. In gewisser Weise glaube ich daran, dass alles immer im optimalen Zustand ist. Das bedeutet so viel wie, alles ist so, wie es sein sollte – und nur so schlimm oder gut, wie es eben sein kann. Diese Perspektive funktioniert in Verbindung mit meinen nihilistischen und egoistischen Prinzipien. Für mich gibt es keine objektiven Werte wie "richtig" oder "falsch" (die Dinge sind letztendlich einfach das, was sie sind), sondern jeder definiert sein eigenes Repertoire and Werten, die sich aus den eigenen Erfahrungen ergeben. Leben wir in schwierigen Zeiten? Ich weiß es wirklich nicht. Das kommt fast darauf an, wen du fragst. Aber ich setze meine eigenen Ziele und Wertesysteme und versuche mich zu erinnern, dass alles so ist, wie es sein sollte. Wenn es keinen Weg gibt, eine Situation zu verbessern, musst du etwas anderes machen, bis sich eine subjektiv bessere Option auftut. So bleibt man optimistisch.
Monty: Wir haben schon immer in schwierigen Zeiten gelebt. Ich glaube, dass Kunst zu einem Medium wurde, um sich mit der eigenen Umgebung, Situation und seinen Gefühlen auseinanderzusetzen. Ich finde meinen Optimismus nicht nur durch meine Ausdrucksweise, sondern auch durch die anderer Künstler und die Reaktionen, die meine Arbeiten provozieren. Es zeigt mir, dass ich nicht alleine auf dieser chaotischen, irrationalen Welt bin. Alles, was wir tun können, ist, diesen Zustand mit offenen Armen zu empfangen. Es könnte schlimmer sein, es könnte besser sein. Am Ende des Tages geht es darum, wie du mit den Karten spielst, die du bekommst.

@jamesmassiah
@maison_hefner

Ace & Tate Maison Heffner

Die 'Word Up'-Kollektion von Ace & Tate ist ab heute online und in ausgewählten Stores erhältlich. Weitere Informationen findest du hier.