Cover image: Photography Tim Walker. Fashion direction Alastair McKimm and Judy Blame. Adwoa wears top Gosha Rubchinskiy. Crown stylist's studio. Jewelry model's own. 

ein erster blick in i-Ds creativity issue

Zusammen mit Tim Walker haben wir eine besondere Ausgabe entstehen lassen, in der wir die unübertroffene Kreativität Londons feiern. Werft einen ersten Blick in das Heft, in dem wir uns für Kreativität statt Angst, für Selbstentfaltung statt...

von Holly Shackleton
|
07 April 2017, 1:50pm

Cover image: Photography Tim Walker. Fashion direction Alastair McKimm and Judy Blame. Adwoa wears top Gosha Rubchinskiy. Crown stylist's studio. Jewelry model's own. 

Als wir uns Ende letzten Jahres mit dem britischen Fotografen Tim Walker getroffen haben, um über die Arbeit an einem gemeinsamen Projekt zu sprechen, haben wir festgestellt, dass in seinem Interesse, die neue Generation kreativer Köpfe Londons kennenzulernen, genau der Gedanke mitschwang, den wir auch in unserem Team besprochen hatten: die Tatsache, dass es in Zeiten politischer Ungewissheit die Kunst ist, die uns vereint, die uns stärkt und letztlich hilft, die schweren Zeiten zu überstehen. Wir haben unsere Kräfte vereint und innerhalb von 33 Tagen 135 Leute fotografiert, um die neue Generation von Modedesignern, Models, Künstlern und Musikern zu feiern, die unsere Stadt bewegen. Tim hat so den unverwüstlichen Geist der kreativen Szene Londons kennengelernt: den stetig blühenden, sich verändernden und pulsierenden Herzschlag der Hauptstadt. i-D hatte mit dieser Ausgabe die Gelegenheit, einige der genialsten Leute zu ehren, die wir kennen und lieben, und für die, die fotografiert wurden, war es die Freiheit, ihre Talente in der reinsten Form zu präsentieren.

Von Charles Jeffrey und seiner bunten Truppe aus LOVERBOY-Ästheten über Matty Bovan, Adwoa Aboah, Dilara Findikoglu und Rottingdean Bazaar bis hin zu Art School, Michael Halpern, Reba und Jess Maybury — das sind nur einige der neuen Kreativen, die London zu einer der dynamischsten und aufregendsten Städte der Welt machen. Außerdem hatten wir die Ehre, die legendäre Stylistin Grace Coddington nach ihrem Abschied von der amerikanischen Vogue zu ihrem ersten Shooting hier bei i-D willkommen heißen zu dürfen. Grace hat zusammen mit Tim die in höchsten Tönen gelobte Artisanal-Kollektion von John Galliano für Maison Margiela geshootet, die wie ein Sieg der Farben und Gefühle ist. Galliano, Vivienne Westwood und Rei Kawakubo, deren Arbeiten auch in dieser Ausgabe zu sehen sind, sind wegen ihrer Kreativität und ihren unkonventionellen Ideen eine riesige Inspiration für die Londoner Jungdesigner, und ihr Einfluss ist durch die Kollektionen hinweg zu erkennen. 

Die Zusammenarbeit mit Tim ist von Anfang bis Ende eine wahre Freude gewesen. Es ist beeindruckend zu sehen, wie viel Zeit, Kraft und Hingabe er in seine Arbeit steckt, und genau dadurch ist eine einzigartige Energie entstanden, die man auf jeder Seite deutlich spürt. Seine einmalige Herangehensweise ist durch und durch britisch und genau so gewagt, mutig und eklektisch wie die Leute, die er für diese Ausgabe fotografiert hat. Passenderweise haben wir diese Ausgabe am 29. März zum Druck geschickt, dem Tag, an dem Theresa May Artikel 50 unterzeichnet hat, mit dem der Ausstieg Großbritanniens aus der EU eingeleitet wurde. Wir wissen zwar nicht, was die Zukunft für Großbritannien bereithält, aber wir wissen, dass wir die kreativen Pioniere, Initiatoren und kulturellen Rebellen heute mehr denn je brauchen; die wenigen mutigen Leute, die keine Angst haben, ihre Meinung zu sagen, mit ihrer Kunst ein Statement setzen und dadurch einen echten Wandel fördern. Entschiedet euch also für Kreativität statt Angst, für Selbstentfaltung statt Konformität und für Freiheit statt für feste Regeln. Um es mit den Worten der vor kurzem verstorbenen Carrie Fisher zu sagen: „Nimm' dein gebrochenes Herz und mach' daraus Kunst." Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt dafür!

Holly Shackleton, Editor-in-Chief

Cover Bild: Fotos: Tim Walker. Fashion Director: Alastair McKimm und Styling: Judy Blame. (Von links nach rechts) Slick trägt ein Shirt von Comme des Garçons Shirt. Schmuck: Model's Own. Adwoa trägt ein Shirt von Comme des Garçons Shirt. Schmuck: Model's Own. Elliott trägt ein Turtleneck von Adidas. 
Cover zum Ausklappen: Edie Campbell. Styling: Jacob K. Edie trägt Vintage-Schulterpolster von The Contemporary Wardrobe Collection. Aufkleber und Brosche: Chanel. Slick und King. Fashion Director: Alastair McKimm und Styling: Judy Blame. Slick trägt eine Jacke, ein Top, einen Rock und Strumpfhosen von Junya Watanabe. Krone: Malcolm Edwards. Schmuck: Model's Own. Stiefel: Dr. Martens. King trägt einen Mantel und ein Top von Comme des Garçons Homme Plus. Trainingshose: Adidas. Boxershorts: Stylist's Studio. Krone: Malcolm Edwards. Charles Jeffrey und Scotty Sussman. Charles und Scotty tragen beide ihre eigene Kleidung. Jess Maybury. Styling: Max Clark. Jess trägt einen Body von Regulations. Gürtel (um den Hals getragen): Versus. Schuhe: Christian Louboutin. Matty Bovan. Styling: Max Clark. Matty trägt ein Top von Pantashoes. Handschuhe: Balenciaga.