Anzeige

diese von beyoncé inspirierte app textet creepy fuckbois für dich zurück

„Boy Bye“ ist eine App von Comedian Hassan S. Ali, dank der du nie wieder mit Typen schreiben musst, die dich belästigen. Girl got your back.

von Wendy Syfret
|
09 Januar 2017, 9:29am

Beyoncés neuestes Album Lemonade handelt von vielen Dingen und ist ein umfassender Guide für alle drängenden Fragen und wichtigen Probleme, die das Leben heute so bereithält. Ihr Verständnis für das heutige Leben von Frauen wird, unter anderem, besonders im Song „Sorry (Boy Bye)" deutlich, in dem es nicht nur um die Gefahren giftiger Beziehungen geht, sondern dessen Video auch für einige der am vielseitigsten einsetzbaren GIFs des Jahres 2016 verantwortlich ist. Aber weil das Internet eben das Internet ist, hat die Fantasie der Fans nicht bei simplen GIF aufgehört. Der Track hat auch den Macher von BOY BYE BOT inspiriert. Die App textet den ganzen Creeps da draußen automatisch zurück, ohne dass du mit ihnen selbst schreiben musst.

Das Konzept ist ziemlich simpel: Wenn dich jemand unangenehm nach deiner Nummer fragt oder einfach nicht akzeptieren will, dass du ihm deine Nummer nicht geben willst, gibst du einfach die Nummer des Service statt deiner eigenen. Wenn du dann später angeschrieben wirst, bekommen die Boys es mit dem BOY BYE BOT zu tun, der ihnen mit „verrückten Nachrichten" antwortet. Sie erhalten Links zu feministischen Artikeln und werden zu Spenden aufgefordert.

Hinter dem Projekt steht der Comedian Hassan S. Ali, dem die Idee dazu nach einem Gespräch mit Freundinnen kam und ihm klargemacht wurde, wie aggressiv Männer manchmal werden können, um an die Nummer ein Frau zu kommen. Der Service ist bis jetzt nur auf Englisch verfügbar, aber wir hoffen, dass es BOY BYE auch bald auf Deutsch geben wird. 

Credits


Text: Wendy Syfret
Titelfoto: Screenshot aus dem YouTube-Video „Beyoncé - Sorry" von beyonceVEVO
Fotos: BOY BYE