nachhilfe in sachen make-up aus dem i-D archiv

Du willst dieses Jahr einen neuen Make-up-Look ausprobieren und suchst nach Inspirationen? Dann klick dich durch mehrere Jahrzehnte aus dem i-D Archiv mit Make-up, das garantiert nicht langweilig ist. Lerne von den Großen—wie Isamaya Ffrench oder Pat...

|
Jan. 17 2017, 8:15am

Links: Lineisy Montero, Foto: Harley Weir, Make-up: Inge Grongnard. [The New Luxury Issue, No. 342, 2016] Rechts: Selena Forrest, Foto: Johnny Dufort, Make-up: Andrew Gallimore. [The Futurewise Issue, No. 343, 2016]

Gloss ist nicht nur für die Lippen geeignet
Zwar mögen wir matte Augen, aber in letzter Zeit hat es uns der Glossy Lidschatten besonders angetan. Er sorgt für einen besseren Glow als ein Perlmutt-Make-up und sieht so aus, als ob man gerade von einem verschwitzten Rave kommt, der allerdings schon ein paar Monate zurückliegt. Zwar sehen wir nicht ganz so gut aus, wenn wir von einer Party nach Hause laufen, aber wir würden es gerne. Dafür musst du nur einen Lipgloss nehmen und ihn auf deinem Lid auftragen. Ein wenig Glitzer schadet auch nicht.

Links: Karen Elson, Foto: Richard Burbridge, Make-up: Pat MacGrath. [The Serious Fashion Issue, No. 185, April 1999] Rechts: Stella Tenant, Foto: Craig McDean, Make-up Pat McGrath. [The Performance Issue, No. 147, 1995]

Pinsel? Überbewertet
Man muss sich nur für ein paar Sekunden irgendein Make-up-Tutorial eines Beauty-Vloggers anschauen und man wird feststellen, dass kein Look heutzutage ohne gekonntes Blending auskommt. Aber seien wir ehrlich: das macht ziemlich viel Arbeit. Wer hat schon Zeit, fünf verschiedene Pinsel nach einer Session wieder sauber zu machen? Wir jedenfalls nicht. Zum Glück bieten die i-D Editorials mehr als genügend Beweise, dass die Finger oft effektiver sind als professionelle Pinsel. Um das High Impact Eye-Make-up von Karen Elson nachzumachen, brauchst du nur einen Finger und Lidschatten in Cream. Ziehe es über dein Augenlid, gerade so unter den Augenbrauen. Voila, fertig.

Links: Meng Lu, Foto: Chen Man, Make-up: Terry Barber. [The Whatever the Weather Issue, No. 317, 2012] Rechts: Gemma Ward, Foto: Emma Summerton, Makeup Mathias van Hooff. [The Offspring Issue, No. 280, 2007]

Knallige Augenbrauen
Dichte Augenbrauen feiern seit einiger Zeit wieder ein Revival. Für diejenigen von uns, die nicht das Glück haben und mit Augenbrauen wie Model Taylor Hill geboren wurden, empfehlen wir einen Augenbrauenstift und Gel. Aber es gibt auch andere Wege, um die Augenbrauen zu betonen. Wenn du nicht mit dem Volumen punkten kannst, dann vielleicht mit der Farbe. Farbige Augenbrauen, wie zum Beispiel die in Blau von Meng Lu, sind nicht so bizarr, wie du vielleicht denkst. Im Gegenteil, sie sind wunderschön. Oder wenn noch ein Beispiel brauchst, dann überzeugen dich vielleicht die knallgelben Augenbrauen von Gemma Ward.

Links: Romee Strijd, Foto: Brett Lloyd, Make-up: Ciara O'Shea. [The New Luxury Issue, No. 342, 2016] Rechts: Toni Garn, Foto: Richard Burbridge, Make-up: Isamaya Ffrench.

Warum nicht mal grafisch werden?
Lidschatten ist nicht dein Ding? Dann ist dieses Make-up vielleicht etwas für dich. Das clevere und sparsame Auftragen von Eyeliner an Stellen, an denen man es auf den ersten Blick nicht vermuten würde, gehört zu den einfachsten Übungen, wenn du mit Editorial-Looks deinen Alltag aufvampen willst. Nimm dafür deinen flüssigen Eyeliner oder einen angespitzten bunten Eye Pencil, nur dieses Mal sollst du sogar ausdrücklich über die Linien malen.

Links: Angela Lindvall, Foto: Juergen Teller. [The Energised Issue, No. 158, November 1996] Rechts: Elizabeth, Foto: Craig McDean [The Hot Issue, No. 165, June 1997]

Keine Angst vor dünnen Augenbrauen!
Seit Jahren erzählt uns die Modewelt, dass buschige Augenbrauen das Nonplusultra seien und der Trend der 90er mit den dünnen Augenbrauen nur ein riesengroßer Betriebsunfall gewesen sei. Aber vielleicht waren die Beauty Editor zu voreilig und ungerecht gegenüber der abgespeckten Variante à la Marlene Dietrich und Jean Harlow. Diese Bilder aus dem i-D Archiv beweisen, dass dünne Augenbrauen, ob echt oder aufgeklebt, gut aussehen können. Ob du dir nun deine eigenen rasierst oder mit einem Stift nachhilfst, ist dir überlasse. Galliano muss sich rückblickend nur denken: Ich hab's euch gesagt!

Credits


Text: Isabelle Hellyer