Quantcast
Elsa Kostic, Brazilian Dream 

Was ist heutzutage eigentlich noch echt?

Juule Kay

Juule Kay

Diese Frage versucht das XZY Magazin in seiner ersten Ausgabe zu beantworten und geht dem popkulturellen Phänomen "FAKE" mit Hilfe von Fotografie, Text und Animationen auf den Grund. Wir geben dir einen exklusiven Einblick.

Elsa Kostic, Brazilian Dream 

Wir leben in einer Welt, in der es dank Photoshop und diversen Apps immer schwerer ist, zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden. Makellose Gesichter lächeln uns von leuchtenden Werbeplakaten entgegen, während wir die neusten Instagram-Filter über unsere Fotos legen und uns mit einer der vielen Slimapps die perfekte Taille zaubern. Ob im tatsächlichen Leben oder im Internet: Die Frage nach der Echtheit, und wie wir diese überhaupt noch definieren, stellt sich in allen Lebensbereichen. Auch die Kunst widmet sich diesem Thema seit dem Aufkommen von Virtual Reality immer häufiger, so auch das neue Fotografie- und Kunstmagazin XZY. "Ich finde es wichtig, zu reflektieren, wie sich die Rolle der Fotografie in unserer Kultur momentan verändert und welchen Einfluss sie auf unseren Alltag hat", erklärt Gründerin Tereza Mundilová, die im Heft gemeinsam mit 13 Künstlern dieser Entwicklung auf den Grund geht.


Auch auf i-D: Wir waren auf den Spuren von Londons Zine-Revolution


Dieses Thema liegt ihr besonders deshalb am Herzen, weil sie selbst als Fotografin arbeitet: "Bilder sind längst zum vorherrschenden Kommunikationsmittel geworden. Gleichzeitig gibt es aber auch einen rasanten Fortschritt hinsichtlich künstlicher Intelligenz, bei der wir durch Bilderkennungs-Algorhythmen eine neue Instanz geschaffen haben, die unsere Bilder – ohne, dass wir es merken – versteckt im Hintergrund scannt, eine Art gesichtsloses Auge quasi." Mit der ersten Ausgabe des XZY Magazins will sie jungen Künstlern daher einen Raum eröffnen, in dem sie gemeinsam einen Diskurs über die heutige Bedeutung von Fotografie und die möglichen Ausformungen des popkulturellen Phänomens "Fake" führen und sich austauschen können.

Wir zeigen dir exklusiv ein paar der Arbeiten aus dem neuen Magazin:

@xzy_magazine

Patrick O'Malley, Post-Truth
Elsa Kostic, Brazilian Dream
Phillip Koll, Copyright
Amy Ayanda & Kent Andreasen, 690
Joseph Kadow, Perfect White

Am 14. Dezember findet der Release von XZY in Berlin statt. Alle Informationen findest du hier.