Converse kündigt Mentorship-Programm für Nachhaltigkeit, Inklusivität und Diversität an

“All Stars” bringt junge Talente aus der ganzen Welt mit Größen aus der Kreativindustrie zusammen.

von i-D | Anzeige
|
25 September 2020, 11:58am

Für junge Kreative ist es gerade schwieriger denn je, eine Karriere aufzubauen. Leider führen die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu höherem Wettbewerb, knapperen Budgets und weniger bezahlten Chancen in jeglichen Kreativindustrien. Aber es gibt auch gute Nachrichten: 2020 bietet auch die Möglichkeit für führende Industrie-Größen, zu reflektieren und sich zu verbessern. Sich zu öffnen und Hürden für die kommende Generation zu überwinden. Junge Aktivistinnen, Wegbereiterinnen und Talente zu unterstützen. Eben jene Menschen, die versuchen, die Welt zu verändern.

Die neue “Converse All Stars”-Kampagne, benannt nach dem gleichnamigen legendären Schuh, stellt junge Stimmen in den Vordergrund. Sie hilft ihnen, positive Veränderungen und kreative Fortschritte zu erzielen, indem das Projekt für alle zugänglich gemacht wird. Auf diese Weise demokratisieren sie das grundlegende Programm nicht nur, sondern erhöhen auch seine Transparenz.

Zum ersten Mal ins Leben gerufen wurde das “Converse All Stars”-Programm 2018 als weltweite Community, die aufstrebende Champions und Anführer*innen aus Sport und Kultur vereint. Seitdem reiste es um die Welt – um genau zu sein durch 27 Städte (von L.A. nach Lima) und bot kreative Chancen sowie Training und Workshops mit über 3.000 Menschen. Nun geht Converse noch einen Schritt weiter.

Bis November dieses Jahres macht das amerikanische Unternehmen die Kampagne der Öffentlichkeit zugänglich und lädt 250 Kreative aus aller Welt dazu ein, dem All-Stars-Programm beizutreten. Um sicherzugehen, dass die Ideen das Höllenfeuer aka 2020 überstehen, investiert Converse in den nächsten zwei Jahren 1 Million Dollar für ein weiteres Programm, “Converse All Star Captains”, das die Karriereentwicklung von 12 Kreativen beschleunigen soll. Hierbei geht es vor allem um Engagement in Bereichen, in denen die Welt dringend Führung und höhere Standards benötigt – ob durch Aktivismus, Nachhaltigkeit, Nachwuchsförderung oder Inklusivität und Diversität.

In der Theorie klingt alles super, doch wie sieht das in der Praxis aus? Das Konzept ist vielfältig und Teil eines weitreichenden Engagements von Converse, die Community in den Mittelpunkt von Marketing und Marke zu stellen. Das “Captains”-Konzept wurde beispielsweise für ​und​ von der All-Stars-Community selbst entwickelt. Die Kerngruppe besteht aus 13 Menschen aus neun Ländern und einem Komitee, zu dem auch Präsident und Vizepräsident der Studentenschaft von Harvard gehören, James Mathew und Ifeoma “Ify” White-Thorpe. Die All-Star-Serie besteht aus einer Reihe von Workshops, Gesprächen und Performances, die von der erweiterten Converse-Familie organisiert werden. Der Zugang zu Branchenführer*innen ist ziemlich beeindruckend; bei den vergangenen All-Star-Veranstaltungen waren unter anderem Jefferson Hack, Virgil Abloh, A-COLD-WALL-Gründer Samuel Ross und Tobe Nwigwe vertreten.

James A. Mathew.JPG

Du willst mit dabei sein? Teile deine Vision für eine bessere Welt mit uns. Nein, ernsthaft. Nächsten Monat können All Stars ihre individuellen Vorschläge einreichen. Es liegt ganz bei dir, was das genau bedeuten soll – wie du die Welt verbessern möchtest.

Doch Converse hilft nicht nur mit Teaching und Workshops, sondern lässt Worten auch Taten folgen. Anfang 2021 bekommt die erste “Captains”-Klasse eine Förderung, die ihnen helfen soll, ihre bahnbrechenden Ideen zu verwirklichen. Die Brand selbst wird ihnen durch Mentorship dabei zur Seite stehen. Die “Captains” werden direkt und aktiv beteiligt sein, das Programm zu fördern und seinen grundlegenden Ethos zu erhalten. Das bedeutet unter anderem, Einblick in die Markenarbeit von Converse zu gewähren, zukünftige All Stars auszuwählen und über Programme zu beraten, von denen die Community am besten profitieren kann.

Ifeoma White-Thorpe.jpg

Zum ersten Mal stellt ein Unternehmen junge, progressive Stimmen in den Mittelpunkt seiner Existenz. Niemand kann wirklich vorhersagen, wie die Zukunft nach diesem besonders schlechten Jahr aussehen wird, aber wir sollten optimistisch sein, was die nächste Generation von Kreativen für uns alle bereithält. Wir können hoffen, dass unsere Zukunft rosiger aussehen wird als unsere Gegenwart – vor allem, wenn Initiativen wie diese weiterhin junge Stimmen unterstützen und ihnen eine Plattform geben werden.

Um den mutigen Neuanfang zu feiern, hat Converse einen Film veröffentlicht, der die Ziele des All-Star-Programms formuliert und vier seiner derzeitigen Mitglieder in den Mittelpunkt stellt. Gedreht wurde er von dem mexikanisch-amerikanischen Filmemacher Leo Aguirre, geschrieben von dem derzeitigen “All-Star-Captain” Ify White-Thorpe mithilfe ihrer Mentorin ​Insecure​ -Star Issa Rae. Der Film enthält Originalmusik von James und Philip Matthew, deren Mentor niemand Geringeres als Tyler, the Creator ist. Die Idee dahinter ist einfach erklärt: Es geht darum, aus der Geschichte zu lernen und mit Traditionen zu brechen, denn die Welt verändert sich stetig. Neben alten Aufnahmen der legendären All-Stars-Schuhe von Converse gibt es Wetterbilder zu sehen, die das aktuelle Klima von 2020 durch die Linse dieser Generation widerspiegeln. Wie können wir die Lektionen aus der Vergangenheiten nutzen, um eine neue Generation von Aktivist*innen zu inspirieren? Hier erfährst du es:

Das Projekt ist Teil des diesjährigen Kurses und wurde durch die Pandemie etwas erschwert. In einem Behind-The-Scenes-Video unterhalten sich Ify, James und Philip mit Issa und Tyler auf Zoom. Darüber, wie sie draußen gefilmt haben (mit Abstand versteht sich) und tauchen in jeden Schritt ihres Projekts ein – vom Schreiben bis zur Regie, der Bearbeitung und die Produktion. “Wir sprechen über Kreativität, die eine Absicht verfolgt”, sagt Ify in einem kurzen Clip. “Das ist genau das, was ich anspreche. Das ist genau das, was ich versuche zu machen.”

Wenn das ein bisschen nach dir klingt und du Teil der kreativen Community werden möchtest, findest du mehr Infos auf der Converse All Stars Website​.