„netflix and chill" mit opening ceremony

Der Fotograf Matthew Kelly hält die Trance nach einem Netflix-Serienmarathon fest.

|
Sep. 7 2015, 8:25am

Opening Ceremony hat die Wendung „Netflix and chill" für ihr neuestes Editorial einmal wörtlich genommen und das Ergebnis könnte nicht besser sein. Für das Shooting wurden Models in dem trance-ähnlichen Zustand nach stundenlangem Serien junken auf Netflix fotografiert. Aber anstelle von Chips-Krümmeln und den Überbleibseln von Tiefkühlpizzen tragen die Models die neuesten Kollektionen von Acne und Issey Miyake.

Fotograf Matthew Kelly betont, dass ihm Genauigkeit beim Shooting wichtig war. „Auch wenn die Bilder im Dunkeln fotografiert wurden, sind sie immer noch realistischer als die Werbebilder der Online-Streaming-Dienste. Außerdem: Ich glaube nicht, dass schon mal jemand umgekommen ist, weil er zu Hause geblieben ist und sich die ganze Staffel von OITNB angeschaut hat, oder?"

www.openingceremony.us

Das könnte dich auch interessieren:

  • Wenn noch nicht weißt, welche Serien du dir diesen Herbst anschauen sollst, haben wir hier 10 Vorschläge, mit denen du durch die dunkle Jahreszeit kommst. 
  • Hier geht es zur neuen Opening Ceremony Kollektion. 

Credits


Text: Claire Le