premiere: asbjørn, scandinavian love

Lass dir erklären, wie man am besten Herzen bricht.

von i-D Staff
|
02 November 2015, 4:00pm

Asbjørn ist 23 Jahre alt, kommt aus Dänemark und lebt nun schon seit gut einem Jahr in Berlin. Wir sind beim Spotfestival in Aarhus zum ersten Mal auf ihn aufmerksam geworden, als er quirlig auf der Bühne herumhüpfte. Nach seinem ersten Album, das letztes Jahr erschienen ist, meldet er sich nun mit Scandinavian Love zurück. Entstanden ist das Video unter der Regie von Sylvie Weber und Erik Raynal war für das Styling verantwortlich. Wer genau hinschaut, erkennt auch noch zwei andere i-D Favs, Magic Island und Antoine 93, die Gastauftritte haben. 

In dem Video sieht man Asbjørn, der in einer Siebziger-Jahre-Talkshow sein Herz ausschüttet. Er ist ein Player und hat schon viele Herzen gebrochen, was er nun ändern will, um zukünftig ein besserer Boyfriend zu sein. „Wir wollten die Over-the-Top-Ästhetik von TV-Gameshows in den 70ern einfangen. Der Song ist sehr schamlos, wenn man genau auf die Lyrics achtet. Das Video erlaubt uns, die Message unprätentiös und witzig rüberzubringen. Schmerzen sind unvermeidlich. Spaß ist eine Entscheidung", sagt der Sänger selbst dazu. Viel Spaß beim Anschauen und Mittanzen! 

Das Album Pseudo Visions erscheint am 6. November. Heute startet Asbjørns Deutschlandtour. Alle Daten findest du hier

@asbjørn

Credits


Screenshot von YouTube aus dem Video „Scandinavian Love" von Asbjørn

Tagged:
Berlin
Musik
Magic Island
antoin93
asbjørn
scandinavian love
sylvie weber