10 songs, die du diese woche hören solltest

Es ist Montag! Und wir haben den Soundtrack für deine bevorstehende Woche ...

|
01 August 2016, 10:25am

1. Communions, Don't Hold Anything Back
Don't Hold Anything Back ist der erste Release auf dem neuen Label Fat Possum und garantiert absolutes Ohrwurm-Potential. Eine gute Mischung aus den feinsten Rhythmen „shine" und „mine" seit Oasis Slide Away

2. MUNA, Loudspeaker
Matrix-Atmosphäre, abrasierte Hinterköpfe und natürlich gute Musik—was will man mehr? Wir würden so gerne mit diesen drei Powergirls auf den Dächern durch den Sonnenuntergang tanzen oder verlassene Gebäude unsicher machen. In der Zwischenzeit solltest du diesen großartigen Song beim Wort nehmen und ihn so laut es nur geht aufdrehen. 
Hör und schau dir hier das Video an.

3. Manila Killa, Youth feat. Satica (Qrion remix)
Vor ein paar Monaten hat die japanische Produzentin ein Rework von Aristophanes Peach Blossom gemacht, das schon mal einiges versprochen hat. Jetzt arbeitet sie an ihrem ersten Album—wir können es kaum erwarten! 

4. Geowulf, Saltwater
Das derzeit in London lebende Duo Geowulf hat gerade erst bei 37 Adventures unterschrieben. Die Australier liefern den perfekten Soundtrack für den Festivalsommer und irgendwie bleibt uns nichts anderes übrig, als Saltwater in Dauerschleife zu hören und uns ans Meer zu träumen. 

5. Mykki Blanco, The Plug Won't
Dieses Meisterwerk stammt von Mykkis schon jetzt extrem gehyptem, bevorstehendem Debütalbum. Der von Jeremiah Meece produzierte Track vergleicht die Höhen eines Party-Lifestyles mit dem Gefühl wahrer Liebe. Gewagter Vergleich, der mit der Frage endet, warum wir Liebe überhaupt noch brauchen ...

6. Boys Forever, Cold Is The Colour
Das neue Projekt von Boys Forever bringt eine gesunde Dosis an kalifornischer Unbekümmertheit mit sich, die jeden Montagmorgen rettet.

7. Ratboy, Get Over It
Mit seinem beeindruckenden neuen Video macht Rat Boy gerade Tarantino Konkurrenz. Der junge Jordan Cardy hat sich eine Welt voller schräger Diner-Überfällen, klassichen Bolzenschneider-Gefängnisausbrüchen und einer wilden Verfolgungsjagd, die aus jedem Hollywood-Streifen stammen könnte, ausgedacht. In seiner blühenden Fantasie darf natürlich auch einer gutangezogene mexikanische Band nicht fehlen, die ihn auf seiner wilden Reise begleitet. Der Künstler selbst hat die Regie, Produktion, Animation und Ausstattung für dieses visuelle und musikalische Meisterwerk übernommen. 

8. Thee MVPs, Lie Detector
Was gibt es besser, als die Woche mit Indie Punk Rock zu starten? Wir hätten übrigens auch gerne einen Lügendetektor für jede Lebenslage parat. Nächsten Monat erscheint ihre neue EP, unbedingt merken!

9. Sneaks, True Killer
Technisch gesehen handelt es sich hierbei um eine Neuauflage des US Indie-Labels Merge, für uns ist sie aber bisher unentdeckt geblieben. Lediglich Bassgitarre und Drum Maschine braucht Eva Moolchan, um ihren Minimal Post-Punk unter dem Namen Sneaks in unsere Ohren und Herzen zu katapultieren—eine Minute und 22 Sekunden Spaß garantiert!

10. Massive Attack, Come Near Me
Geschrieben und produziert wurde dieses Lied von Daddy G und Stew Jackson, den Gesang hat niemand geringeres als Ghostpoet übernommen. Eine wirklich gelungene Zusammenarbeit, die nicht nur im Ohr bleibt, sondern dank gelungenem Kurzfilm auch im Gedächtnis. Denn manchmal sagt ein Blick tatsächlich mehr als tausend Worte!

Credits


Text: Francesca Dunn und Matthew Whitehouse
Foto: Screenshot von Vevo aus dem Video „Loudspeaker" von MUNA