ein fluggast ruft die polizei, weil er sich neben mykki blanco nicht wohlfühlt

„Das ist die bizarrste Form von Homophobie, die mir jemals begegnet ist“, hat der US-Rapper nach dem Vorfall getwittert.

|
Feb. 21 2017, 9:20am

Wieder ein homophober Zwischenfall. Mykki Blanco hat über Twitter Details des verstörenden Zwischenfalls auf einem Delta-Airlines-Flug von Toronto nach Detroit veröffentlicht. Der US-Rapper wurde am Ende des Flugs von der US-Polizei aufgeweckt. Gerufen hatte sie der Sitznachbar, weil er sich über beschwert hatte.

„Er hat gesagt, dass er sich nicht wohlgefühlt habe und nicht gewusst habe, dass Delta jemanden wie mich an Bord lassen und neben mich setzen würde", schrieb der Musiker auf Twitter. Zusammen mit Cakes Da Killa ist Mykki Blanco gerade auf Nordamerika-Tour. Das FBI sei ebenfalls involviert und fertigt einen Bericht über die „Interaktion" an. Wenn Blanco weiter den Vorfall abstreitet, kann es im schlimmsten Fall auch Gefängnis bedeuten.

„Wenn meine Geschichte über den Flug von Toronto nach Detroit etwas vage erscheint, dann liegt das daran, dass sie vage ist", twitterte der US-Rapper und äußerte seine Hoffnung, dass die Delta-Kabinencrew seine Sicht der Dinge unterstützt, dass er geschlafen hat. Hier ist die ganze Geschichte:

Credits


Text: Matthew Whitehouse
Foto: via Twitter