Foto: imago/Cinema Publishers Collection

Warum ist "Friends" aus heutiger Sicht so problematisch?

Viele von uns haben die Kultserie so bedingungslos geliebt wie ihre eigene Katze. Wir haben Leute interviewt, die sie zum ersten Mal gesehen haben, um einen nostalgiefreien Blick auf die Sitcom zu gewinnen.

|
Jan. 18 2018, 2:58pm

Foto: imago/Cinema Publishers Collection

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der UK-Redaktion.

Nachdem wir uns vor einigen Wochen gefragt haben, ob wir Sex and the City in unserer modernen Welt noch ohne Weiteres anschauen können, haben wir diesmal Leute gebeten, das gleiche mit Friends zu tun. Um schon vornweg zu spoilern: Die Serie fühlt sich im Jahr 2018 ziemlich realitätsfern an.

Homosexualität wird ständig als Pointe benutzt. Chandlers Trans-Mutter wird mehrfach lächerlich gemacht. Und wir wollen noch einmal darin erinnern, wie viele People of Color in der Serie mitgespielt haben, falls du es vergessen haben solltest: so gut wie keine.


Auch auf i-D: Die Stylisten-Ikone verrät dir, wie du es in der Kreativbranche schaffst


Viele von uns lieben Friends nach wie vor. Ob wir wohl anders über die Serie denken würden, wenn sie jetzt zum ersten Mal auf Netflix laufen würde? Anders gefragt: Würde Friends im Jahr 2018 auch noch als Kult gelten, wenn wir nicht so nostalgisch darauf zurückblicken würden? Wir haben auf Twitter nach Friends-Neulingen gesucht, die ihre Erfahrungen mit uns teilen.

Hallo Annie, na, wie geht's denn so?
Hör auf.

Wie viel wusstest du über Friends, bevor du die Serie geschaut hast?
Nur wenig. Aber irgendwie haben alle meine Freunde die Serie gesehen. Ich war immer etwas frustriert, wenn sie darüber geredet haben, weil ich nie wusste, was sie meinen.

Und welchen Eindruck hast du jetzt?
Es macht Spaß, sie ist einfach zu schauen und die Frauen tragen tolle Schuhe.

Welchen Charakter magst du am liebsten/am wenigsten?
Ich mag Ross echt nicht. Was für ein furchtbarer Charakter. Mir wurde gesagt, dass ich ihn ab der zweiten Staffel mögen würde, aber ich habe schon neun Staffeln gesehen und meine Meinung hat sich nicht geändert. Er ist kontrollierend, respektlos und wenn er sich unsicher fühlt, verdirbt er die Stimmung der anderen. Phoebe kann man nur schwer nicht nicht mögen. Sie ist toll! Auch wenn ich nicht verstehen kann, warum die anderen nie wirklich nett zu ihr sind. Die wären doch niemals alle Freunde im wahren Leben.

Was ist das Problematischste an Friends im Jahr 2018?
Es gibt so viel, dass aus heutiger Sicht problematisch ist. Monica wird ständig dafür geshamt, dass sie übergewichtig war und die Frauen werden von den Männern ständig sexualisiert.

Gibt es eine Szene oder ein Zitat, das besonders problematisch ist?
Es gibt eine Folge, in der Ross und Rachel eine männliche Nanny einstellen. Ross irritiert das sehr und projiziert seine Unsicherheiten auf sein Umfeld.

Hat die Serie dennoch etwas Gutes?
Es ist nicht alles schlecht daran! Um ganz ehrlich zu sein, sind viele Folgen sehr reflektierend, weil sie zumindest versuchen, die angesprochenen Probleme zu thematisieren.

Hast du gelacht?
Es gibt viele komische One-Liner und lustige Witze. Also ja, die Serie hat mich zum Lachen gebracht.

Und schließlich: Waren Ross und Rachel nun in einer Beziehungspause oder nicht?
Technisch gesehen waren sie das! Aber das entschuldigt nicht, was Ross getan hat.

--

Hallo Dan, na, wie geht's denn so?

Mir geht's gut, danke.

Wie viel wusstest du über Friends, bevor du die Serie geschaut hast?
Ich habe mal zufällig eine Folge gesehen, bevor eine andere Serie anfing. Ich weiß [Achtung: Spoiler], dass sie das Flugzeug verlässt.

Und welchen Eindruck hast du jetzt?
Ich bin im Moment erst am Anfang von der zweiten Staffel, aber ich mag sie bisher.

Welchen Charakter magst du am liebsten/am wenigsten?
Mein Lieblingscharakter ist Phoebe. Sie ist einfach interessant und ein schräger Mensch. Aber ich mag auch Chandler. Er ist einfach der Typ, der immer einen Witz auf Lager hat. Am wenigsten mag ich Ross, weil er mich an Ted aus How I Met Your Mother erinnert. Seine Geschichte? "Helft mir, ich bin in der Friendzone."

Was ist das Problematischste an Friends im Jahr 2018?
Definitiv die Homophobie. Carol und Susan werden zwar als ziemlich normales Pärchen dargestellt und der Großteil der Lesben-Witze geht auf Ross' Kosten, doch was schwule Männer angeht, ist es eine ganz andere Geschichte. Eine Folge im englischen Original heißt sogar "Chandler might be gay". Es wird der Eindruck vermittelt, dass lesbische Frauen OK sind, schwule Männer hingegen nicht.

Gibt es eine Szene oder ein Zitat, das besonders problematisch ist?
Ich weiß, dass Ross irgendwann nicht möchte, dass sein Sohn mit einer Barbie-Puppe spielt, weil sie für Mädchen sei. Das spielt auch auf die Homophobie an.

Hat die Serie dennoch etwas Gutes?
Definitiv. Insgesamt ist sie sehr lustig. Ich habe mitbekommen, wie sich einige über die Leute aufregen, die sich über die Serie aufregen (gemeinhin Snowflakes genannt). Ich verstehe nicht, warum diese Leute so negativ reagieren, anstatt einfach zu akzeptieren, dass Teile dieser Serie eben nun mal problematisch sind.

Hast du gelacht?
Ja, ich liebe Ross' Affen Marcel und die meisten Chandler-Witze. Und ich glaube, dass ich noch mehr lachen werde.

Und schließlich: Waren Ross und Rachel nun in einer Beziehungspause oder nicht?
So wie ich das verstehe, waren sie zwar in einer Pause, hatten aber die Beziehung noch nicht beendet.

--

Hallo Alisha, na, wie geht's denn so?
Na, wie geht's selbst?

Wie viel wusstest du über Friends, bevor du die Serie geschaut hast?
Wenn nichts anderes im Fernsehen lief, habe ich mir zufällig Wiederholungen angeschaut. Aber nie in der Reihenfolge.

Und welchen Eindruck hast du jetzt?
Das ist mein Wohlfühl-Programm, wenn ich Zeit für eine zweite Serie habe.

Welchen Charakter magst du am liebsten/am wenigsten?
Phoebe ist von einem anderen Stern und macht sich nicht so viele Gedanken um Sachen. Irgendwie mag ich Rachel nicht, sie wirkt bisher sehr egoistisch.

Was ist das Problematischste an Friends im Jahr 2018?
Dass im Jahr 2018 Dinge wie Comedyserien so im Gedächtnis bleiben.

Hast du gelacht?
Ich zucke zwar mit den Mundwinkeln, aber lache jetzt nicht aus vollem Herzen.

Und schließlich: Waren Ross und Rachel nun in einer Beziehungspause oder nicht?
Das habe ich noch nicht gesehen.

--

Hallo Bee, na, wie geht's denn so?
Gut und dir?

Wie viel wusstest du über Friends, bevor du die Serie geschaut hast?
Nicht viel. Ich wusste, dass es um eine Clique geht.

Und welchen Eindruck hast du jetzt?
Ich liebe sie. Sie ist so gut.

Welchen Charakter magst du am liebsten/am wenigsten?
Chandler ist mein Liebling. Anfangs habe ich ihn am wenigsten gemocht, aber ich mag es, wie sich seine Figur im Laufe der Serie entwickelt. Am wenigsten mag ich Ross. Er ist manipulativ und besitzergreifend – regelrecht eklig.

Gibt es eine Szene oder ein Zitat, das besonders problematisch ist?
Als Ross die 18-jährige Studentin datet. Die anderen Figuren machen das zwar zum Thema, aber er wird dafür nie zur Verantwortung gezogen.

Hat die Serie dennoch etwas Gutes?
Ich bin noch nicht durch, aber es scheint mir, dass die meisten Charaktere reifer werden und sich im Laufe der Serie weiterentwickeln.

Hast du gelacht?
Ja.

Und schließlich: Waren Ross und Rachel nun in einer Beziehungspause oder nicht?
Ja, definitiv.