eine 13-jährige feministin ist jetzt teil von team hillary

Olivia trägt einen grauen Anzug und hat große Ideen was die Gleichstellung angeht.

von i-D Staff
|
05 Januar 2016, 12:02pm

Im Oktober letzten Jahres schrieb die 12-jährige New Yorkerin Olivia aus Brooklyn einen Brief an Hillary Clinton und sprach darin die Homoehe, ihre Schule, ihren Zwillingsbruder Spencer und ihre Meinung über Gleichstellung an. „Ich bin eine junge Feministin im Teeniealter und helfe allen Frauen mit denselben Rechten", schrieb sie. Außerdem drückte sie ihren Wunsch aus, dass Hillary der „erste weibliche Präsident der ganzen USA werden soll".

Die mittlerweile 13-jährige Olivia hat der ehemaligen amerikanischen Außenministerin ihre Unterstützung angeboten. Sie geht auf eine Schule für Kinder mit Lernschwächen und sie wünscht sich, „dass es mehr öffentliche Schulen gibt, die Kindern mit Dyslexie helfen." Da sich ihre Schule in Brooklyn in der Nähe von Hillarys Wahlkampfzentrale in den Brooklyn Heights befindet, bot Olivia der ehemaligen First Lady an, sie nach der Schule zu unterstützen.

Hillary Clinton könnte die erste Präsidentin der USA werden. Aber sollten wir nicht nach vorne schauen, anstatt auf eine Politik von gestern zurückzukehren?

Es scheint, als wäre Hillary Clinton für jede Hilfe dankbar, um die Stimmen der jungen Leute zu bekommen. Sie hat die junge New Yorkerin gefragt, ob sie in ihrem Freiwilligenteam mitmachen will. In einem neuen Clinton-Kampagnen-Video sieht man wie Olivia sich auf den Weg macht, um in der Wahlkampfzentrale zu helfen. Sie erhält ihren eigenen „H"-Kampagnenbutton und nimmt Anrufe in ihrem schicken Anzug entgegen.

Credits


Text Alice Newell-Hanson

Tagged:
Hillary Clinton
Feminismus
US-Wahlkampf
Präsidentschaftswahlkampf
Olivia