Anzeige

der am häufigsten gegoogelte designer 2015 ist … raf simons

Erstaunlicher sind die Namen der anderen Designer.

von i-D Staff
|
17 Dezember 2015, 9:55am

Google hat seinen jährlichen Trendreport veröffentlicht und Raf Simons führt die Liste der am häufigsten gegoogelte Designer in den USA an. Mit der Dokumentation Dior and I, seinem Weggang bei Dior, die Gerüchte um die Nachfolge bei dem französischen Haus und mehreren Würdigungen in Rapsongs, ist das auch nicht weiter unverständlich. 2015 war ein großes Jahr für den Designer. 

Überraschend sind aber die Namen der neun anderen Kreativen auf der Liste. Die Amerikaner waren anscheinend auf einmal wieder sehr an der Ex-Freundin von Jerry Seinfeld, Shoshanna Lonstein Gruss, interessiert, die auf dem zweiten Platz landete. Das könnte daran liegen, dass sie eine Swimwear-Linie auf den Markt brachte und die komplette Serie Seinfeld seit dem Sommer auf dem Streaming-Dienst Hulu verfügbar ist. Dahinter folgen Giambattista Valli, Thakoon Panichgul, Tadashi Shoji und Elie Saa.

Karl Lagerfeld taucht erst auf dem siebenten Platz auf. Denn die Designer, nach denen am häufigsten gegoogelt wird, haben nichts mit den ehrwürdigen französischen Häusern zu tun, sondern sind Designer von Red-Carpets-Looks. Michelle Obama trug ein Thakoon-Kleid zur Eröffnung des neuen Whitney Museums im April und Elie Saab versorgte Lily James mit einem Prinzessinnenkleid (angeblich 45.000 Dollar teuer) für die Pressetour zum Blockbuster Cinderella.

Die modischen Google-Suchanfragen sind noch aufschlussreicher und offenbaren vor allem eins: Dass Ratlosigkeit herrscht. „Was sind Pantoletten?" interessierte die Amerikaner im Jahr 2015 zum Thema Fashion mehr als „Was ziehe ich zu einer Hochzeit im Wald an?". 

Credits


Text: Alice Newell-Hanson
Foto: Mitchell Sams

Tagged:
Fashion
Google
Raf Simons
trendreport