Anzeige

#freethenipple auf isländisch

Letzte Nacht haben isländische Feministinnen mit Oben-ohne-Bildern und #freethenipple für ihr Recht auf freie Brustnippel demonstriert.

von i-D Team
|
26 März 2015, 2:10pm

Angefangen hat es mit einer Isländerin, die auf Twitter als Zeichen für die Gleichstellung zwischen Mann und Frau ein Oben-ohne-Bild gepostet hat. Dafür wurde sie von einem männlichen Titten-Troll aus Island angegriffen. Obwohl beide Einträge gelöscht wurden, wurde daraufhin Twitter mit Fotos von barbusigen Frauen geflutet. „Die sind zum Füttern von Babys. Schieb dir das in deinen patriarchalischen Arsch", postete der Abgeordnete Björt Olafsdóttir. Mehrere Studentenorganisationen erklärten den heutigen 26. März zum „No Bra Day".

„Ich will so sein, wie ich bin, sagt Heiður Anna Helgadóttir, Vorsitzende der feministischen Vereinigung an der Universität von Island. „Es ist nur ein Körperteil. Männer haben auch Brüste und Nippel und bei denen ist es OK, wenn sie die zeigen. Dasselbe sollte auch für uns Frauen gelten." Von Prominenten bis zu Parlamentsabgeordneten, innerhalb von wenigen Minuten unterstützen Hunderte Frauen die Aktion, griffen zur Waffe Social Media und schlossen sich der Forderung, Free the Nipple, an. Immerhin dürfen Männer ihre Nippel zeigen, auch wenn sie haarig sind. Die Revolution ist im Gange! Es wird höchste Zeit mitzumachen.

#FreeTheNipple