Imaan wears jumper Dondup. Bag Stella McCartney. Necklace (worn throughout) stylist's own.

imaan hammam glaubt an eine bunte zukunft

Was hast du mit 18 gemacht? Imaan Hammam ist Victoria’s Secret Angel, Vogue-Coverstar und das Gesicht von Givenchy … Wir finden heraus, wie sie tickt.

von Felicity Kinsella
|
21 Januar 2015, 10:05am

Imaan wears jumper Dondup. Bag Stella McCartney. Necklace (worn throughout) stylist's own.

Bralette: Balenciaga. Jeans: Amarcord Vintage Fashion.

Jacke: Gucci. Bikini: The Way We Wore. Sandalen: Marni. 

T-Shirt: Dior.

Tank-Top: Emilio Pucci.

Jacke und Hemd: Prada. Shorts: M Missoni.

Hemd und Shorts: Amarcord Vintage fashion. Gürtel: Pinko. 

Kleid: Miu Miu. Slip: Ten Undies. 

Oberteil: Altuzarra. Jeans: Topshop. 

Jacke: Gucci.

Mit einer marokkanischen Mutter, einem ägyptischen Vater, niederländischer Erziehung und einem Namen, der an Iman Abdulmajid und Chanel Man erinnert, prophezeien wir Großes für die erst 18-jährige Imann Hammam. Wie Iman erschien sie als einziges New Face unter etablierten Models wie Edie Campbell und Fei Fei Sun auf dem Cover der US Vogue. Wie Chanel lief sie als eines von nur zehn New Faces bei Victoria's-Secrets Pink Ball letzten Dezember und wie Edie und Chanel hat sie ihre editorial und kommerziellen Qualitäten bewiesen. Mit 14 auf dem Hauptbahnhof von Amsterdam entdeckt, wurde sie das Gesicht von Givenchy. Grund genug für uns, alle Karten auf sie zu setzten... 

Was würdest du tun, wenn du nicht Model wärst?
Ich wäre wahrscheinlich immer noch auf der Uni und würde Mode studieren.

Wie fühlt es sich an, eine Givechy-Muse zu sein?
Ich fühle mich sehr geehrt. Riccardo Tisci hat mir die Chance gegeben, seine Spring / Summer 14 Show in Paris zu eröffnen und seitdem arbeiten wir zusammen.

Erzähle uns von deinem i-D Shooting …
An dem Tag war es sehr heiß. Das Shooting fand in der Wüste von Palm Springs statt. Es war super, zum ersten Mal mit Zoe Ghertner zu arbeiten. Sie ist voller Energie und es war sehr angenehm mit ihr.

Wie fühlt es sich an, das einzige New Face unter all den großen Namen auf dem Cover der US-Vogue zu sein?
Das einzige New Face zu sein, ist schon sehr einschüchternd. Joan, Karlie und Cara sind ja große Models. Ich fühle mich sehr geehrt, Teil der September-Ausgabe gewesen zu sein. Das war mein erstes Cover-Shooting und ich war so glücklich als der Anruf kam.

Jourdan Dunn ist das erste dunkelhäutige Model, das alleine auf dem Cover der British Vogue zu sehen ist. Wurdest du jemals aufgrund deiner Hautfarbe in der Modebranche diskriminiert?
Das ist großartig für Jourdan Dunn, ich bin so stolz auf sie. Nein, ich bin selbst nie Opfer von Diskriminierung geworden. Aber ich kenne ein paar farbige Mädchen, die in der Branche täglich diskriminiert werden, was mich sehr traurig macht. Es ist 2015 und ich denke, dass man mehr von uns sehen sollte. „Die Zukunft sieht rosig aus, voller Farben. Der Wandel wird kommen", wie Sam Cooke sagte.

Glaubst du, dass noch mehr getan werden kann, um die Vielfalt unter Models zu fördern?
Natürlich, es gibt viele Wege, die Vielfalt innerhalb des Business zu fördern. Designer wie Givenchy, Balmain oder Jean Paul Gaultier, um nur ein paar zu nennen, arbeiten alle mit gemischten Models.

Was war deine Reaktion, als du gehört hast, dass du bei der Victoria's-Secret-Show mitmachen wirst?
Als ich den Anruf bekam, war meine erste Reaktion „OMG, ist das ein Witz?!" Nach ein paar Minuten habe ich begriffen, dass es keiner war. Ich habe meine Mutter angerufen und sie hat angefangen zu weinen. Sie war so glücklich, als sie gehört hat, dass mein Traum in Erfüllung gehen wird.

Was ging dir durch den Kopf als du auf dem VS-Laufsteg warst?
Es war einfach unbeschreiblich, das Adrenalin in meinem Körper spielte verrückt. Das Licht, die Musik und überall Kameras und das Publikum ist durchgedreht. Es war eine spektakuläre Erfahrung.

Wann fühlst du dich am attraktivsten?
Wenn ich aufstehe. Mein Haar ist durcheinander und steht in jede Richtung ab [lacht].

Fühlst du dich manchmal unsicher?
Das tue ich. Ich denke, dass sich jeder manchmal unsicher fühlt. 

Wie warst du in der Schule?
Die Schulzeit war toll! Mich hat Schule nicht sonderlich interessiert, aber dann habe ich Mode studiert und war total daran interessiert. Ich war immer das große und lustige Mädchen.

Bist du verliebt?
Ja.

Wie sieht dein ideales Date aus?
Ein nächtliches Picknick, um zusammen in den Sternenhimmel zu schauen.

Welcher Song hat dir den letzten Ohrwurm verpasst?
Earned it von The Weeknd.

Was ist dein Lieblingsfilm?
City of God.

Wann hast du das letzte Mal geweint?
Als ich im Flugzeug auf dem Weg nach L.A. war und Das Schicksal ist ein mieser Verräter angeschaut habe.

Was war dein persönliches Highlight 2014?
Ich habe da ein paar! Das erste war, dass meine Schwester ein Mädchen mit dem Namen Nora May auf die Welt gebracht hat, das zweite war das Vogue-Cover, die Victoria's-Secret-Show und natürlich die Givenchy-Kampagne für Spring / Summer 15.

Was sind deine Vorsätze für 2015?
Einen Sixpack zu bekommen, meinen Führerschein zu machen und portugiesisch lernen.

Credits


Text: Felicity Kinsella
Fotos: Zoe Ghertner
Styling: Tracey Nicholson
Haare: Nikki Providence bei Jed Root für L'Oréal Professional.
Make-up: Saraï Fiszel für Jed Root.
Fotoassistenz: Katelyn Reeves.
Stylingassistenz: Holly Gorst.
Produktion: Total Production.
Produktionsassistenz: Jordan Jolliff.
Location Sourcing: Meghan Gallagher für Connect the Dots. 
Model: Imaan Hammam at Viva London.

Tagged:
Features
Interview
tracey nicholson
the beautiful issue
imaan hammam
zoe ghertner
modeinterview