Das ist die neue Generation Skate-Kids aus Tiflis

"Du denkst in dem Moment nur daran, wie sich dein Körper bewegt. Alles andere um dich herum verschwindet, auch deine Probleme."

von Juule Kay
|
14 November 2019, 8:45am

Fotos: Levan Maisuradze

Eigentlich macht Tamuna Karumidze Dokumentarfilme. Ihr bekanntestes Werk, When the Earth Seems to Be Light, aus dem Jahr 2015 handelt von dem Leben und Problemen junger Skater in Georgien. "Skater erinnern mich an Krieger", sagt Tamuna. "Jedes Mal, wenn sie irgendwo runterspringen, wissen sie genau, dass sie sich wahrscheinlich verletzen werden, aber sie stehen trotzdem immer wieder auf." Diese Mentalität inspirierte die Georgierin dazu, ihr eigenes Modelabel Tamra zu gründen. Ihre erste Show hatte sie vor drei Jahren auf der Mercedes-Benz Fashion Week Tbilisi und auch dieses Jahr präsentierte sie ihre neueste Kollektion. "Am Anfang habe ich mir immer vorgestellt, wie die Skater meine Kleidung tragen", sagt Tamuna. "Die Stücke müssen vor allem bequem sein, du musst dich darin bewegen können."


Auch auf i-D: Weil es Skate Girl Crews genauso drauf haben


Auch wenn die Skate-Szene in Georgien noch am Anfang steht, füllt Tamuna mit ihrem Modelabel eine Leerstelle, die die Community dringend braucht. "Für diese Gruppe von Kids ist es wichtig, dass sie jemanden haben, der sie unterstützt – in ihrem Denken und in ihrem Lifestyle", erklärt die Designerin. Das ist auch einer der Gründe, warum sie Troublemakerz gegründet hat, eine Modelagentur, die die Skate Community in Georgien repräsentiert. "Wir wollten eine Struktur schaffen, um die Kids zu beschützen", erzählt Tamuna. "Alle denken immer, Skater seien auf Ärger aus, aber in Wahrheit sind sie die nettesten Typen, die nichts Böses im Schilde führen."

i-D hat die neue Generation Skater in Tiflis getroffen.

tbilisi-skate-scene-sandro
Foto: Levan Maisuradze. Sandro trägt einen kompletten Look von Tamra.

Sandro Popkhadze, 21

Erzähl uns ein bisschen über Tamra Skateboards.
Es geht nicht darum, einfach nur Boards und Kleidung an die Kids zu verkaufen, sondern in erster Linie um die Kids selbst. Wir wollten, dass sie Teil von etwas sein können. Am Anfang haben wir nur ein paar T-Shirts und Boards gemacht, bis die Skate Community in Georgien immer größer wurde. Vor zehn Jahren, als ich anfing, waren wir nur zehn Skater im ganzen Land. Damals konntest du dir nicht mal Boards aus dem Ausland bestellen, sondern musstest deinen Onkel in Russland anhauen. Jetzt haben die Kids mehr Möglichkeiten, allen voran das Internet – sie können sich einfach ein Tutorial anschauen, wie man einen Kickflip macht.

Würdest du sagen, Tiflis ist ein guter Ort zum Skaten?
Eigentlich ja. Es gibt viele Orte aus der postsowjetischen Zeit, die alle sehr nah beieinander liegen. Die Stadt ist vielleicht etwas rauer als andere. Alles ist alt, dreckig und du wirst dir weh tun, aber das nehmen wir in Kauf. Wir benutzen größere Rollen wegen der Schlaglöcher und dem schlechten Asphalt.

Was bedeutet Freiheit für dich?
Für uns bedeutet Freiheit zu skaten. Deswegen machen Leute auch Sport: Du denkst in dem Moment nur daran, wie sich dein Körper bewegt. Alles andere um dich herum verschwindet, auch deine Probleme. Auch wenn die Freiheit vielleicht nur kurz anhält, sind es genau diese zwei Sekunden am Tag, wenn du einen Trick landest, die dich glücklicher machen als alles andere.

sandro-tbilisi-skateboarding
Foto: Levan Maisuradze. Sandro trägt einen kompletten Look von Tamra.
tamra-skateboards-tbilisi
Foto: Levan Maisuradze. Luka trägt einen kompletten Look von Tamra.

Luka Tektumanashvili, 15

Was magst du besonders gerne an Tiflis?
Den Skate Park, auch wenn ich es schade finde, dass es nur einen davon gibt. So viele junge Kids fahren ständig ineinander rein, deswegen kommen manchmal die Eltern vorbei und machen Probleme. Das nervt ein bisschen.

Wie reagieren die Leute hier auf Skater?
Viele Erwachsene sagen Dinge wie 'Du wirst dir dein Genick brechen' oder 'Du wirst nichts damit erreichen im Leben'. Sie denken, es sei kindisch, aber es ist so viel mehr. Natürlich gibt es auch Leute, die uns unterstützen. Das ist inspirierend!

Wann warst du das letzte Mal stolz auf dich?
Meine Mutter ist wegen der Arbeit nach Israel gegangen, also bin ich mit meinem Vater aufgewachsen und war die meiste Zeit auf mich alleine gestellt. Ich bin wirklich stolz auf mich, dass alles so gut funktioniert hat. Es gab viele Situationen, auf die schiefe Bahn zu geraten, aber ich bin stark geblieben. Ich habe viel gelernt, um am Ende des Tages stolz auf mich sein zu können.

1573641944253-tbilisi-levan
Foto: Levan Maisuradze. Luka trägt einen kompletten Look von Tamra.
tbilisi-tamra-skateboards
Foto: Levan Maisuradze. Nika trägt einen kompletten Look von Tamra.

Nika Bregadze, 13

Was motiviert dich, jeden Tag aufs Skateboard zu steigen?
Skateboarding Videos anzuschauen, aber die guten von Thrasher Magazine. Ich habe erst vor acht Monaten angefangen und hätte nie gedacht, dass ich über die Basics hinausgehen werde.

Hast du eine_n Held_in?
Tyshawn Jones.

Welche Orte gefallen dir am besten in Tiflis?
Es ist generell eine kleine, gemütliche Stadt voller guter Menschen und coolen Orten wie Fabrika. Wir sind nicht super viele Leute, die skaten, deswegen heißen wir auch alle willkommen, die sich uns anschließen mögen. Alle sind freundlich hier.

tbilisi-skate-scene
Foto: Levan Maisuradze. Nika trägt einen kompletten Look von Tamra.
tamra-skateboards
Foto: Levan Maisuradze. Aleksandre trägt einen kompletten Look von Tamra.

Aleksandre Gabunia, 16

Was ist das Beste an deiner Generation?
Um ehrlich zu sein, sehe ich keine Unterscheidung in Generationen. Es spielt keine Rolle für mich. Ich fühle mich mit allen Menschen wohl, egal wie alt sie sind.

Hattest du je Angst davor, dich bei einem Trick zu verletzen?
Natürlich, aber ich versuche nicht daran zu denken. Wenn du Angst hast, wirst du nichts erreichen. Wenn du zum Beispiel die Treppe runterspringst, steckst du plötzlich voller Adrenalin. Du willst es öfter und besser machen. Die größte Motivation für mich, ist das Gefühl, wenn du einen Trick landest.

Was möchtest du werden, wenn du 'erwachsen' bist?
Ich will ein freier Mensch sein. Und dass mein Leben mit dem Skateboarding verbunden ist.

tamra-skateboards-tamuna
Foto: Levan Maisuradze. Aleksandre trägt einen kompletten Look von Tamra.
leonlees-tbilisi
Foto: Levan Maisuradze. Peter trägt einen kompletten Look von Tamra.

Peter Bunturi, 13

Wie bist du zum Skateboarding gekommen?
Meine Freunde und ich sind vor einem Jahr zum Skatepark gegangen und haben den anderen Kids zugeschaut. Danach wollten wir unbedingt auch anfangen und haben uns Boards gekauft. Ich mag es, dass alle skaten können. Es ist echt anders als andere Sportarten.

Welche war deine erste Erinnerung, die du mit dem Skateboarding verbindest?
Da gab es diesen Film im Fernsehen, Lords Of Dogtown, über Skater. Sie sind einfach herumgefahren und haben die ganze Zeit Tricks gemacht.

Wie würdest du die Skate Community in Tiflis beschreiben?
Die Community ist wie eine große Familie. Wir sehen uns jeden Tag.

tamra
Foto: Levan Maisuradze. Peter trägt einen kompletten Look von Tamra.
tamra-skateboards-tamuna-designs
Foto: Levan Maisuradze. Peter, Luka und Aleksandre tragen einen kompletten Look von Tamra.
tbilisi-skateboarding-tamra
Foto: Levan Maisuradze. Luka, Sandro, Aleksandre, Nika und Peter tragen einen kompletten Look von Tamra.
Tagged:
Skateboarding
community
Tiflis