Anzeige

patti smits kultbiografie „just kids“ wird verfilmt

Die Godmother of Punk schreibt mit an einem Drehbuch zu einer Fernsehserie, die auf ihrer Autobiografie „Just Kids“ beruht.

von i-D Staff
|
12 August 2015, 8:23am

Freundschaft, Drogen, sexuelle Zweideutigkeiten, Vokuhilas und New York in den Siebzigern - Patti Smiths Autobiografie Just Kids ist die ultimative Punk-Coming-of-Age-Geschichte. Da verwundert es nicht, dass viele Fernsehstudios- und -produzenten die Rechte daran erwerben wollten.

Auf einem Pressegespräch gab der amerikanische Kabelsender Showtime in Los Angeles bekannt, dass er die Rechte erworben hat und die Memoiren zusammen mit Patti Smith für eine Miniserie adaptieren will. Der Penny Dreadful-Erfinder und Drehbuchautor John Logan schreibt mit Patti Smith seit 2011 an dem Drehbuch zur Fernsehadaption von Just Kids.

Laut Deadline war Patti Smith ein Fan von Logans Theaterstück Red über den amerikanischen Maler Mark Rothko und dessen Fernsehserie Penny Dreadful. Offensichtlich beruht die Liebe auf Gegenseitigkeit, denn der Präsident des Kabelsenders David Nevins sagte: „Just Kids gehört zu meinen Lieblingsbiografien aller Zeiten [...] Es außerdem eine inspirierende Geschichte über Freundschaft, Liebe und Durchhaltevermögen".

Wie im Buch von Smith, das 2010 den National Book Award gewann und 2011 auf Deutsch im S. Fischer Verlag erschien, wird sich auch die Fernsehserie auf die Freundschaft mit Robert Mapplethorpe konzentrieren. Weitere Details und ein Sendetermin stehen noch nicht fest. Aber in der Zwischenzeit können wir ja schon mal über einen Cast träumen: Ezra Miller als Robert Mapplethorpe und wer soll Patti spielen? Vielleicht Kristen Stewart? Und wir fänden es toll, wenn Pattis Freundin Ann Demeulemeester für die Kostüme zuständig wäre.

Credits


Text: Alice Newell-Hanson
Foto: Klaus Hiltscher via Flickr