bisher unveröffentlichte fotos von debbie harry und ihren freunden

Der Blondie-Gitarrist Chris Stein hat die frühen Jahre der Kultband mit seiner Kamera dokumentiert.

von Hana Beach
|
20 September 2016, 7:45am

Im Jahr 1978 veröffentlichte Blondie ihr Album Parallel Lines und schaffte damit den Mainstream-Durchbruch. Und damit sollte Punkrock nicht mehr so sein wie vorher. Fronfrau Debbie Harry und Gitarrist Chris Stein brauchten sich nicht mal besonders anstrengen, um cool zu wirken—sie waren es einfach. In einem persönlichen Fototagebuch hat der Gitarrist einmalige Eindrücke mit seiner Kamera festgehalten, die gesammelt in einem Bildband erschienen sind.

In Bildern: Die Frauen der 70er-Rockszene in Los Angeles

Unter dem Titel Chris Stein / Negative: Me, Blondie, and the Advent of Punk werden intime Porträts der legendären Sängerin und ihres Aufstiegs gezeigt. Zum ersten Mal überhaupt werden auch Schnappschüsse des Rock 'n' Roll-Adels aus jener Zeit zu sehen sein, wie Debbie Harry mit Größen wie Sting und Bowie abhängt.

Chris Stein / Negative: Me, Blondie, and the Advent of Punk

 von Chris Stein ist bei Rizzoli erschienen und überall erhältlich.

Credits


Text: Hana Beach 
Fotos: Chris Stein, Courtesy of Galerie Agèns Monplaisir

Tagged:
Blondie
Debbie Harry
Fotografie
Kultur
Chris Stein