florence welch wird das neue gucci-gesicht

Die Frontfrau von Florence + the Machine wird das Gesicht der Uhren- und Schmuckkampagne des italienischen Labels.

von i-D Staff
|
15 Februar 2016, 10:45am

Photo via Instagram

Florence Welch wird das Gesicht der Kampagne für die Uhren- und Schmucklinie von Gucci. Das hat WWD am Wochenende berichtet. Offiziell bestätigt wurde die Meldung auf einer Veranstaltung des Labels am Freitag in Los Angeles.

Die Neuigkeit wurde am Wochenende vor den Grammys lanciert, die heute Abend vergeben werden. Florence + the Machine sind in den Kategorien Best Pop Vocal Album für „How Big, How Blue, How Beautiful"; Best Pop Duo/Group Performance für „Ship To Wreck" und Best Rock Performance sowie Best Rock Song für „What Kind of Man" nominiert. Die britische Sängerin wird ein eigens von Alessandro Michele für die Preisverleihung entworfenes Gucci-Kleid tragen. „Ich werde etwas Magisches tragen. Die Sachen von Alessandro sind so schön, ohne übermäßig süß zu sein", sagte sie. „Ich mag auch die Detailgenauigkeit. Man kann sich vorstellen, wie hinter jedem Kleidungsstück fünf Geschichten stehen", verriet sie. 

Die Zusammenarbeit zwischen dem italienischen Modehaus und der Sängerin ist nur folgerichtig. 2011 hat die ehemalige Chefdesignerin des Labels, Frida Gianni, die Looks für die damalige Florence + the Machine-Tour entworfen. Außerdem hat Alessandro Michele mehrfach gesagt, dass Florence seine Muse sei und dass die Alben der Band immer gelaufen seien, als er die erste Ready-to-Wear-Linie für Gucci entworfen hat..

Auf dem Event am Freitag erklärte Florence Welch, wie sehr sie Schmuck liebe. „Wenn ich die Wohnung verlassen und keinen Ring trage, fühle ich mich komisch. Auf der Bühne habe ich immer Halsketten getragen und mich damit selbst ins Gesicht geschlagen. Manchmal wünschte ich mir, dass ich eine ruhigere Performerin bin. Dann könnte ich filigrane, wunderschöne Sachen tragen können. So würde ich sie nur kaputtmachen."

Dass sie auf Pünktlichkeit steht, verriet sie auch noch: „Ich hasse es, unpünktlich zu sein. Ich nehme Dinge ernst. Ich weiß, dass Zuspätkommen mehr Rock 'n' Roll ist und dass ich die Uhr dafür nehmen sollte, um eine Stunde zu spät zu kommen."

Credits


Text: Laura Vogel
Foto via Instagram

Tagged:
Fashion
Gucci
florence and the machine
florence welch
werbekampagnen