shia labeouf schubst neonazi – und wird festgenommen

Die New Yorker Polizei hat den US-Schauspieler vor laufender Kamera festgenommen. Den Neonazi nicht.

von Felix Petty
|
26 Januar 2017, 3:50pm

Pünktlich zur Vereidigung von Trump als US-Präsidenten hat Shia LaBeouf zusammen mit Luke Turner und Nastja Rönkko die Initiative He Will Not Divide Us ins Leben gerufen - eine Social-Media-Kampagne, die man im Internet als Live-Feed mitverfolgen kann und bei der sich jeder mit dem Hashtag #HeWillNotDivideUs anschließen kann. Die drei Gründer beschreiben das Projekt als „eine Show des Widerstands, des Ausharrens, der Opposition und des Optimismus", das bereits mehrere Schaulustige sowie Promis angezogen hat. 

Shia LaBeouf tritt regelmäßig selbst vor die Kamera des Live-Feeds und dabei läuft aber auch nicht immer alles reibungslos ab. Vor drei Tagen legte er sich mit einem Neonazi an, in dem er ihm entgegen rief: „He will not divide us." Während der Neonazi versuchte die Kamera zu stehlen, rief er rassistische Sprüche. Nach einem zweiten Zwischenfall, bei dem ein Mann „Hitler hat nichts falsch gemacht" rief, wurde Shia von der New Yorker Polizei festgenommen. Ihm werden Körperverletzung und Belästigung vorgeworfen. In dem Video, das auf Twitter veröffentlicht wurde, sieht man, wie Shia den Mann wegschubsen will und später von den Cops in Handschallen abgeführt wird.

Update:

Mittlerweile ist Shia LaBeouf wieder freigelassen worden. 

Credits


Text: Felix Petty
Foto: via Twitter

Tagged:
Shia LaBeouf
Kultur
He Will Not Divide Us