marques'almeida autumn/winter 15

Frida Kahlo, Christian Lacroix, Comme des Garçons … Marques'almeidas Kollektion ist reich an romantischen Referenzen. Bühne frei für ihr Autumn / Winter 15 Brokat-Wunderland.

von i-D Team
|
26 Februar 2015, 8:25am

Von Kate Moss über Patti Smith bis Kristen Stewart, es gibt immer einen Superstar, von dem Marta Marques und Paulo Almeida besessen sind und der den Ausgangspunkt für ihre nächste Show bildet. Diese Saison könnte eine genaue Auseinandersetzung mit den unzähligen Einflüssen jedoch zur totalen Verwirrung führen. Muss man aber gar nicht, denn was wichtig ist, ist das Endresultat! Mit ihrer 90er-Ästhetik und ihrer sorglosen Einstellung lieferte Marques' Almeida eine umwerfende Kollektion mit leuchtendem Brokat, violettem Pelz, Decken mit schillernden Swarovski-Kristallen und ihrem Markenzeichen (ausgefranster Denim) ab: Geschickt um den Körper drapiert und gewickelt, gewähren die Stücke hier und da dennoch kokette Einblicke auf Knie und Nippeln.

Für diese Saison haben sich Marta und Paulo von den Leuten in ihrer Umgebung inspirieren lassen: Frauen, die M'A tragen, Mitarbeiter in ihrem Studio und natürlich ihre langjährige Muse - Martas kleine Schwester, die sie immer noch nicht davon überzeugen konnten, für sie zu laufen. „Sie war aber die Erste, an der die Fittings stattgefunden haben!", erzählt uns Paulo nach der Show. „Wir haben all diese alten Vintagesachen gefunden, 50er-Kleider und Kokonmäntel, und wir haben sie dazu gebracht, sie anzuprobieren, aber sie schaute so unglücklich aus", sagt Marta. „Wir haben sie um ihre Taille gebunden und sie um ihren Hals gewickelt, so entstand die Idee zum Brokat. Sie ist ein fixer Teil von M'A, aber irgendwie will sie nicht für uns laufen. Noch nicht!" 

Während im Studio Björk, Dolly Parton und Lauryn Hill rauf und runter lief, studierten sie den magischen Realismus der Frida Kahlo, die romantische Dekadenz von Christian Lacroix und alte CDG-Shows. Dazu mischten sie ihre üblichen Referenzen: Stella Tennant als Ballerina im Grunge-Stil gestylt, Corinne Day und die Mädchen in Juergen-Teller-Fotografien. „Es war alles ein bisschen verrückt, aber irgendwann verstanden wir, dass es doch alles zusammenpasst", erklärt Marta backstage. „Am Ende macht es immer Sinn! Hoffen wir …". Und wie es Sinn gemacht hat! 

Catch up with the rest of our autumn/winter 15 coverage here.

Credits


Text: Felicity Kinsella
Fotos: Piczo

Tagged:
London Fashion Week
Backstage
LFW
piczo
aw 15
autumn winter 15
autumn / winter 15 womenswear
margues almeida