Anzeige

Sex, Dämonen und BDSM: Gavin Leatherwood ist der Anti-Held von Sabrina the Teenage Witch

Sabrinas (dem Guten zugeneigter) Bad Boy spricht über seine uncoole Jugend und verrät, mit wem Nick Scratch seiner Ansicht nach am Ende zusammenkommen wird.

von Jenna Mahale
|
26 März 2020, 5:30am

Als Gavin Leatherwood 17 war, kämmte er seine Haare zu einem Mittelscheitel. Seine Cargo-Shorts waren von einem grellen Orange und er trug einen Rucksack mit Rädern. “Wäre das heute hip und cool? Vermutlich”, denkt er laut nach. Die VSCO-Girls von heute würden ihm vielleicht zustimmen, aber Mitte der 2000er Jahre machte es ihn zum Gespött des Schulhofs—sicher keine angenehme Erfahrung.

“Ich rasierte meine Kopf und fing an Skater-Klamotten zu tragen; ich war dieser Skater-Identität wirklich sehr verpflichtet, obwohl ich nicht besonders gut darin war”, sagt er. “Ich schob mein Skateboard so vor mir herum und gab unter Freunden vor, diese Person zu sein.”

Diese Person hat laut Gavin eine bestechende Ähnlichkeit mit Nicholas Scratch, seiner Figur in Chilling Adventures of Sabrina. Oder zumindest mit einer früheren Version dieser Figur. “Der Nick der ersten Staffel ähnelt der Person, in die ich mich in meiner Jugend als eine Art Schutzmechanismus verwandelt habe”, sagt er. “Das war eine Erinnerung, auf der ich aufbauen konnte, um später weitere Schichten und Schattierungen, wie Sensibilität und Verletzlichkeit, hinzuzufügen.”

Tatsächlich wird sich Nick Scratch bis zur dritten Staffel der Netflix-Serie zu einer Figur entwickelt haben, die alle diese Nuancen aufweist. Nachdem er buchstäblich zur Hölle gefahren ist, muss Nick nun mit dem Trauma fertig werden, dass der Teufel von seinem Körper und Geist Besitz ergriffen hat. Die psychologischen Folgen dieses Erlebnisses erschüttern das Leben, das er bisher geführt hat. Gavins Figur flüchtet sich in Drogenmissbrauch und beginnt mit BDSM zu experimentieren, wobei er die Menschen, die er liebt—darunter Sabrina—von sich stößt.

Deine Figur durchläuft in dieser Staffel eine im Grunde posttraumatische Erfahrung. Wie bist du das als Schauspieler angegangen?
Ich versuche immer, das Drehbuch genau zu lesen und nach kleinen Hinweisen zwischen den Zeilen zu suchen. Wie andere mit deiner Figur umgehen, ist oft ein gutes Indiz dafür, was sie durchmacht. Ich habe viel Zeit mit dem Text verbracht und versucht mich in Nick einzufühlen, um zu verstehen, wie es sich anfühlen könnte, so eine Situation zu durchleben. Weißt du, ich war zwar noch nie in der Hölle, aber ich kann’s mir vorstellen.

Mir gefällt, dass die Serie richtig wichtige Themen wie Gender, psychische Erkrankungen, Sexualität und Sexismus aufgreift.
Ja! Es ist eine Ehre, Teil einer Serie zu sein, die so fortschrittlich ist und auf unterhaltsame, anschauliche und smarte Weise über diese Themen spricht. Es war toll, eine Figur erkunden zu dürfen, die Sex und Drogen als Bewältigungsstrategien für ihr Trauma einsetzt. Ich denke, was Nick wirklich sucht in dieser Staffel ist ein Weg, offen zu kommunizieren. Er fühlt sich echt in seinem eigenen Kopf gefangen, und darum schert er aus. Am Ende der dritten Staffel sehen wir ihn und Prudence, wie sie zusammen auf dem Treppenabsatz sitzen, und es ist das erste Mal seit langem, dass er sich gegenüber anderen verletzlich zeigt. Ich glaube, was uns wirklich dabei hilft, unsere Probleme zu überwinden, ist offene und ehrliche Kommunikation, und uns zu erlauben mit anderen mitzufühlen.

Erzähl mir ein bisschen, wie es war, die Szene mit den Sex-Dämonen zu filmen.
Es war extrem seltsam! Wir kannten uns nicht, um ehrlich zu sein. Aber die anderen Darsteller war beide wirklich wunderbare Menschen, und ausgebildete Tänzer noch dazu. Wir sagten uns, “Es soll unterhaltsam und sexy sein, lass uns spielen.” Du brauchst ein Grundvertrauen, um sowas zu machen, und wir haben sehr schnell Vertrauen geschlossen. Dann kamen sie in vollem Dämonen-Makeup aus der Maske zurück und ich dachte nur “Meine Fresse, ihr seht echt anders aus!” Es brachte schon mich ein bisschen aus der Fassung. Sie waren in Latex gehüllt und hatten verschiedenfarbige Hörner, die von ihren Gesichtern abstanden. Es war ziemlich wild, aber das Schwierigste hatten wir bereits hinter uns gebracht, die Maske hat dem Ganzen nur einen besonderen Flair verliehen.

Was meinst du zu Nick und Sabrina? Werden sie am Ende zusammenfinden?
Als ich zum Cast der Serie stieß, war ich gleich auf ihrer Seite. Ich fand sie herzallerliebst, und ihre Verliebtheit war wunderschön mitanzusehen. Mit der Zeit und dem Fortgang der Serie ist mir aufgegangen, dass Nick außerdem ein fantastischer Partner für Sabrina ist in Bezug auf die Fähigkeiten, die er mitbringt. Und sie ist Nicks erste wahre Liebe. Er hat viel sexuelle Begierde erleben, aber mit Sabrina ist es etwas ganz anderes, was er als kostbar, wunderschön und rein erkennt. Und ich denke, tief in seinem Herzen liebt er sie wirklich. Es stehen ihnen jedoch sicher noch allerlei Schwierigkeiten und Prüfungen bevor.

Es gab viele Andeutungen in dieser Staffel auf “Harbrina”. Meinst du, Harvey ist der richtige für sie?
Ich meine, er ist sterblich. Er hat ein großes Herz und ein nettes Leben in Greendale, aber er hat nicht wirklich das Zeug dazu, in der Hexenwelt zurechtzukommen.

Was wünscht du dir für Nick in der Zukunft?
Oh Mann. Ich sehe ihn auf einem Motorrad. Ist das zuviel des Guten? Ich glaube nicht. Das fände ich einfach knallhart. Am Land außerhalb von Greendale, sein Haar weht im Wind, er hat eine Lederjacke an und trägt ne coole Sonnenbrille. Vielleicht geht die Sonne gerade unter. Wohin er fährt? Wir wissen es nicht.

Ist Sabrina an seiner Seite?
Ja, sie hält ihn fest umklammert. Wenn ich es mir recht überlege, vielleicht ist sie am Steuer. Mir ist beides recht.

Tagged:
Netflix
caos
Sabrina
gavin leatherwood