so hat sich das flüchtlingscamp in calais verändert

Bulldozer haben damit begonnen, den Jungle plattzumachen. Der niederländische Fotograf Henk Wildschut war vor Ort, um die Entwicklung und Zerstörung festzuhalten.

von i-D Staff
|
08 April 2016, 9:40am

Anfang dieses Jahres haben wir über Pläne der französischen Regierung, das Jungle genannte Flüchtlingscamp in Calais mit Bulldozern zu räumen, berichtet. Das Lager in der französischen Hafenstadt ist in den letzten ein, zwei Jahren regelmäßig in den Nachrichten und wurde zu einem Zeichen der globalen Flüchtlingskrise. Dabei existiert es schon viel länger, nämlich über ein Jahrzehnt. Es bietet Flüchtlingen und Asylbewerbern, die auf Zuflucht in Großbritannien hoffen, ein Zuhause und wird „The Jungle" genannt. Eine Bezeichnung, die nicht ganz unumstritten ist. Mit jeder neuen Flüchtlingswelle ist das Camp weiterangewachsen und hat sich allmählich zu einer Stadt mit entsprechender Infrastruktur entwickelt. Seit Februar 2016 wird der Jungle aber auf Geheiß französischer Behörden zerstört und tausende Bewohner wurden umgesiedelt.

Fotograf Henk Wildschut verfolgt das Geschehen in Calais bereits sei 2005, hat das Camp im vergangenen Jahr aber häufiger besucht und dabei das Wachstum des Camps in eine Stadt mit Häusern, Restaurants, Kirchen, Moscheen und Bibliotheken und die anhaltende Zerstörung dokumentiert.

Im Foam Museum in Amsterdam eröffnet diese Woche die Ausstellung Calais - From Jungle to City mit Fotos von Wildschut, die einen anderen Blick auf die Flüchtlingskrise wirft und eine Alternative zu den hoch emotionalen Bildern, die uns in den Nachrichten präsentiert werden, ist. Zwar vermeidet Wildschut sentimentale Bilder von persönlichen Schicksalen, die im Überfluss in den Medien gezeigt werden, seine Fotografien ermöglichen aber dadurch einen tieferen Einblick in die Komplexität der anhaltenden Krise. Die Ausstellung wird fortlaufend von ihm um neue Aufnahmen ergänzt, um die sich ständige verändernde Struktur von The Jungle zu reflektieren.

Calais - From Jungle to City eröffnet heute und kannst du dir noch bis zum 05. Juni im Amsterdamer Foam Museum anschauen.


Das könnte dich auch interessieren:

Credits


Text: Lula Ososki
Fotos: Henk Wildschut, Courtesy of Foam 

Tagged:
Amsterdam
Calais
foam
'the jungle'
Kultur
from jungle to city
henk wildschut